Biomasse ist aus ökologischen, wirtschaftlichen und energiepolitischen Gründen ein erstklassiger Brennstoff und eine wichtige Säule im Programm Energieautonomie Vorarlberg.

Wer mit Holz heizt, heizt im Kreislauf der Natur. Holz ist ein heimischer Brennstoff, der nachwächst. Holz ist in Vorarlberg neben der Wasserkraft die zweitwichtigste erneuerbare Energieressource.
Die Aufbereitung des Brennstoffes, ob Stückholz, Hackschnitzel oder Pellets ist einfach und braucht wenig Energie. Die Transportwege sind kurz. Die Lagerung ist nicht umweltgefährdend.
Nachhaltig betrachtet ist Holz der preiswerteste Brennstoff. Die Preisstabilität ist vergleichsweise sehr hoch (siehe Brennstoffe im Vergleich).

Wer macht mir eine gute Holzheizung?

Der österreichische Biomasseverband bietet eine produktneutrale Weiterbildung zum Biowärme-Installateur an. Viele Installateure haben diese theoretische und praktische Ausbildung absolviert und so ihr Wissen vertieft. Sie sind fit eine Biomasseheizanlage kompetent zu planen und auszuführen. Die Liste aller Vorarlberger „Biowärme-Installateure“ finden Sie hier.

Innovative Kachelofen-Ganzhausheizungen

In Vorarlberg gibt es zwei Anbieter: Toby Hafner Systeme oder lehmo. der mobile Lehmstampfofen

Vorarlberger Ofenholzproduzenten

Die aktuelle Liste der Vorarlberger Ofenholzproduzenten und die aktuellen Preise für das Energieholz finden Sie bei der  Landwirtschaftskammer Vorarlberg.

Als Zusatzheizung ist ein Kaminofen ideal

Der Biomasseverband bietet einen informativen Falter zu Holzöfen und Kleinstkessel. Den Download dieses Falters finden Sie hier.