Eine Anleitung, wie der Wärmebrückenkatalog in der täglichen Arbeit eingesetzt werden kann.

Die Aufgabe des Wärmebrückenkatalogs

Im Rahmen der Programme Alpine Space Projekt AlpBC  und klimaaktiv Bauen und Sanieren wurden im Energieinstitut Vorarlberg Wärmebrückenkataloge für Einbausituationen von Fenstern im Neubau und in der Sanierung entwickelt. Fenster spielen eine zentrale Rolle in der Energiebilanz hocheffizienter Gebäude. Auch im hiesigen Klima können sie wie Solarkollektoren wirken, das heißt ihre passiv-solaren Gewinne übersteigen die Verluste während der Heizperiode. Dies ist auch nach einer Sanierung möglich. Der Wärmebrückenkatalog bietet Hilfe für Planer, um schnell und einfach Wärmebrückeneffekte beim Neubau und bei der Sanierung zu erkennen. Er unterstützt Architekten, Fachingenieure, Energieberater, Fensterbauer und Zimmerleute, bei der energetischen und wirtschaftlichen Optimierung des Bauteils Fenster.

Verwendung des Katalogs

Das Arbeiten mit dem Katalog beispielsweise bei einer Sanierung. Im Katalog sind drei Außenwandtypen im Massiv- und Holzbau und jeweils drei Sanierungsvarianten dargestellt:

  • Bestand mit Fensteraustausch,
  • Sanierung als Niedrigenergiehaus,
  • Sanierung mit Passivhauskomponenten.

Dazu kann der Nutzer neun Rahmentypen mit vier verschiedenen Fenster-Einbauarten unterschiedlicher energetischer Qualität auswählen. Insgesamt wurden gemäß der beschriebenen Matrix 164  Varianten im Wärmebrückenkatalog Fenstereinbau für Sanierung und einige weitere 100 Varianten im Fenstereinbau Neubau berechnet und analysiert.

Der Nutzer kann im pdf-Katalog direkt die eigene Konstruktion wählen, dann ein Fenster aussuchen und sich für eine Einbauart entscheiden. Um das Ergebnis einfach verständlich darzustellen, werden im Katalog nicht nur die Größe der Wärmebrücken benannt, sondern die jeweiligen Einflüsse auf den Heizwärmebedarf an Hand von zwei Beispielen dargestellt. Die Auswirkungen sind direkt am Heizwärmebedarf eines Einfamilienhauses und eines Mehrfamilienhauses ablesbar.

Schnelle Entscheidungshilfe

Der Katalog zeigt den Nutzern mit ein paar Klicks durch den Quickguide, die Folgen ihrer Planungsentscheidungen. Die deutlichen Auswirkungen auf den Heizwärmebedarf und damit auf Primärenergiebedarf und Förderungen sind direkt ablesbar und transparent. In wenigen Minuten können verschiedene Fenstertypen und Einbausituationen durchgespielt werden.

Den Wärmebrückenkatalog Sanierung und den um Sonnenschutzmaßnahmen erweiterten Neubaukatalog können sie als pdf Tool von der Homepage des Energieinstitut Vorarlberg herunterladen.