Kennzahlen liefern einen schnellen Überblick über den energetischen Hauhalt eines Unternehmens. Sie existieren für viele Branchen.

Wärme, Wasser und Strom –
die drei großen Energieverbraucher im Unternehmen

Je nach Unternehmensart existieren verschiedene branchentypische Verbrauchszahlen.

  • Wärmeverbrauch pro m2 Fläche ist eine Kennzahl aus dem Tourismusbereich.
  • Warmwasser-Energie pro Übernachtung spielt eine Rolle im Wellnessbereich.
  • Stromverbrauch pro Mitarbeiter wird bei Bürogebäuden als Kennzahl herangezogen.

Als schneller Indikator geben diese Branchenvergleiche (auch Benchmarks genannt) dem Unternehmer einen ersten Hinweis über die Dringlichkeit des Handlungsbedarfs. Liegt der Energieverbrauch im Durchschnitt der Branche? Liegt er im schlechteren Drittel? Haben die Sanierungsmaßnahmen gegriffen?

Große Energieverbraucher

Die folgende Aufzählung soll exemplarisch am Beispiel Stromverbrauch aufzeigen, dass je nach Branche völlig verschiedene Energieverbraucher dominant sind.

Bäckerei 45 % Backanlagen
30 % Kälteanlagen
10 % Warmwasser
10 % Beleuchtung
5 % Diverse (Maschinen, Büro)
Büro 40 % Bürogeräte
35 % Beleuchtung
20 % Lüftungsanlage
5 % Diverse
Friseur 40 % Warmwasser
35 % Beleuchtung
10 % Geräte
8 % Wäsche
7 % Diverse
Druckerei 4 % Druckvorstufe
37 % Offsetdruckmaschinen
5 % Digitaldruckmaschinen
13 % Schneiden, Falzen, Heften
7 % Druckluft
7 % Beleuchtung
3 % Klimatisierung
4 % Bürogeräte
20 % Standby von Anlagen und Geräten
Gastronomie 30 % Kochen
20 % Kälteanlagen
20 % Beleuchtung
15 % Lüftung (Küche, Gastraum,…)
10 % Diverse (Büro,…)
5 % Wäsche
Hotel 20 % Küche
20 % Kälteanlage
20 % Wäscherei
20 % Beleuchtung
10 % Lüftung, Haustechnik
10 % Diverse (Büro, Lift,…)
Lebensmittelladen 65 % Kälteanlagen
20 % Beleuchtung
10 % Lüftung
5 % Diverse
Metzgerei 50 % Kälteanlagen
25 % Warmwasser
10 % Kochen
10 % Diverse, Maschinen
5 % Beleuchtung
Schreinerei 40 % Absauganlagen
25 % Produktionsmaschine
15 % Diverse
10 % Heizungsinfrastruktur
5 % Druckluft
5 % Beleuchtung