Mit dem Beratungspaket für Sport- und Turnhallen stellen wir auch 2018 wieder e5-Gemeinden und e5-Städten zwei Experten zur Seite, die neben der Haustechnik auch die Beleuchtungssituation unter die Lupe nehmen. Das Beratungspaket ist eine Maßnahme im Rahmen der Energiesparoffensive 2020 – interessierten Gemeinden und Städten winkt ein attraktiver Fördersatz!

Wer kennt sie nicht, die schlummernden Sanierungs- und Energiesparpotentiale? Und wem ist dabei nicht klar, dass neben wertvollen Ressourcen auch gemeindeeigene Budgemittel eingespart werden könnten? Trotzdem bleiben die Einsparpotentiale oft unentdeckt. Es fehlt die kompetente Beratung und eine neutrale Empfehlung.

Im Rahmen des Beratungspakets für Sport- und Turnhallen stellen wir euch daher zwei Experten zur Seite, die mit euch gemeinsam Verbesserungspotentiale erheben und daraus mögliche Maßnahmen für einen effizienteren Betrieb erarbeiten.

Licht- und Haustechnik: Für jedes Thema ein Experte

Ein auf Lichtplanung spezialisierter Experte berät die Gemeinden bei der energetischen Sanierung der Hallenbeleuchtung. Dabei sollen effiziente Lösungen aufgezeigt werden, die den Lichtanforderungen einer Sporthalle gerecht werden und den Stromverbrauch des Gebäudes reduzieren. Auch in Punkto LED-Tubes und LED-Feuchtraumleuchten, die 2016 erstmals vom Umweltverband ausgeschrieben wurden, soll es Klarheit geben: Max Hartmann (Energie-Controlling) untersucht ob eine Umrüstung sinnvoll und wirtschaftlich ist und informiert was bei einem Austausch der Leuchtmittel bzw. der Leuchten zu berücksichtigen ist.

Ein auf die Haustechnik spezialisierter Energieberater des Energieinstitut Vorarlberg untersucht zudem Optimierungspotentiale im Bereich der Wärme- und Kälteerzeugung, der Warmwasserbereitung und Lüftung.

Protokoll über Optimierungspotentiale

Nach der Begehung wird der Gemeinde ein schriftliches Protokoll zur Verfügung gestellt. Das Protokoll enthält die identifizierten Optimierungspotentiale, eine Empfehlung umzusetzender Maßnahmen und ermöglicht den Gemeinden die kurz- und langfristige Optimierung der Sport- und Turnhallen.

Ablauf des Beratungsangebots

  • Anmeldung der Beratung bei Carmen Jungmayr
  • Koordination des Vorort-Termins durch das Energieinstitut Vorarlberg
  • Gemeinsamer Vorort-Termin mit den Beratern, den VertreterInnen der Stadt/Gemeinde und dem Gebäudewart
  • Übermittlung des Ergebnisprotokolls mit Ist-Zustand, Wirtschaftlichkeitsberechnung, Maßnahmenempfehlung und Klärung allfälliger weiterer Schritte
  • Rechnungsstellung über den vollen Betrag durch die Berater
  • Rückerstattung des Förderbetrags durch das Energieinstitut Vorarlberg