Holz ist aus ökologischen, wirtschaftlichen und energiepolitischen Gründen ein erstklassiger Brennstoff und eine wichtige Säule auf dem Weg zur Energieautonomie Vorarlberg.

Wer mit Holz heizt, heizt im Kreislauf der Natur. Holz ist ein heimischer Brennstoff, der nachwächst. Holz ist in Vorarlberg neben der Wasserkraft die zweitwichtigste erneuerbare Energieressource.
Die Aufbereitung des Brennstoffes, ob Stückholz, Hackschnitzel oder Pellets ist einfach und braucht wenig Energie. Die Transportwege sind kurz. Die Lagerung ist nicht umweltgefährdend.
Nachhaltig betrachtet ist Holz der preiswerteste Brennstoff. Die Preisstabilität ist vergleichsweise sehr hoch (siehe Brennstoffe im Vergleich).

Stückholz – Pellets – Nahwärme?

Pellets

Pellets-Heizsysteme haben einen hohen Komfort durch automatisches Zünden und Nachlegen, haben eine saubere Verbrennung und sind geignet für Heizkörper und Fußbodenheizungen. Pelletsheizungen arbeiten völlig automatisch. Lediglich der Aschebehälter ist wenige Male im Jahr zu entleeren. Pellets sind ein genormter Holz-Brennstoff. Sie werden über Schnecken oder Saugsysteme (bis zu 20 m) aus dem Pelletsbunker zum Kessel gefördert. Idealerweise kann ein Jahresvorrat an Pellets gelagert werden. Die Installation eines Pufferspeichers wird empfohlen.

Pellets. Bild Markus Gmeiner

Stückholzheizung

Die moderne Holzheiztechnologie sorgt dafür, dass das Heizen mit Holz komfortabel und sauber ist. Eine neue Stückholzheizung bietet Ihnen viele Vorteile:

  • Möglichkeit zur Kombination mit Pellets
  • Geeignet für Heizkörper und Fußbodenheizung
  • Geringe Betriebskosten
  • Anzündautomatik und große Füllräume

Zu einem Stückholzkessel gehört immer ein ausreichend großer Pufferspeicher. Damit muss maximal einmal am Tag eingeheizt werden. In der Übergangszeit nur alle zwei bis drei Tage.

Hackschnitzelheizungen

Hackschnitzelheizungen arbeiten vollautomatisch und sind wegen der geringen CO2-Emission sehr klimafreundlich. Die Hackschnitzel werden im Nahbereich der Heizungsanlage gelagert und über Schnecken zum Kessel gefördert. Die Installation eines Pufferspeichers wird empfohlen, wodurch der Kessel stets mit optimalem Wirkungsgrad betrieben werden kann und so optimale Abgaswerte erzielt werden können. Hackgutheizungen sind geeignet für Radiatoren und Fußbodenheizungen.

Ein Hackschnitzellager wird aufgefüllt. Bild: Markus Gmeiner

 

Nah-/Fernwärme

Der Anschluss an ein Nah-/Fernwärme-Netz bringt viele Vorteile:

  • höchster Komfort  durch vollautomatisches Heizsystem,
  • sehr geringe Investitionskosten,
  • nie mehr eine Investition in einen neuen Heizkessel,
  • keine laufenden Kosten für Service und Wartung,
  • freier Platz im Heizungsraum,
  • geeignet für Heizkörper und Fußbodenheizung

Für den Anschluss Ihres Hauses wird nur eine Wärme-Übergabestation benötigt. Damit kann sowohl das Haus geheizt als auch das Warmwasser erzeugt werden. In diesem Vergleich wird die Fernwärme mit Energie aus erneuerbaren Brennstoffen, wie Holz, oder aus Abwärme betrieben.

Behaglich und CO2-neutral: Heizen mit Stückholz. Bild: stefanfister - stock.adobe.com

BIldnachweis: Stefan Fister

Wer macht mir eine gute Holzheizung?

Der österreichische Biomasseverband bietet eine produktneutrale Weiterbildung zum Biowärme-Installateur an. Viele Installateure haben diese theoretische und praktische Ausbildung absolviert und so ihr Wissen vertieft. Sie sind fit eine Biomasseheizanlage kompetent zu planen und auszuführen. Die Liste aller Vorarlberger „Biowärme-Installateure“ finden Sie hier.

Innovative Kachelofen-Ganzhausheizungen

In Vorarlberg gibt es zwei Anbieter: Toby Hafner Systeme oder lehmo. der mobile Lehmstampfofen

Als Zusatzheizung ist ein Kaminofen ideal

Der Biomasseverband bietet einen informativen Falter zu Holzöfen und Kleinstkessel. Den Download dieses Falters finden Sie hier.

Richtiges Heizen mit Stückholz

Um den Brennstoff möglichst effizient und sauber zu nutzen, ist – neben einer modernen und gut gewarteten Anlage – das richtige Heizen essentiell. Hier haben wir die wichtigsten Punkte für Sie zusammengestellt.

Feuer im Ofen. Foto Pavel Klimenko

Bildnachweis: Pavel Klimenko

Vorarlberger Ofenholzproduzenten

Die aktuelle Liste der Vorarlberger Ofenholzproduzenten und die aktuellen Preise für das Energieholz finden Sie bei der  Landwirtschaftskammer Vorarlberg.