Corona-bedingt ist der RADIUS 2020 mit sechswöchiger Verspätung gestartet. Am 1. Mai dann jedoch umso kraftvoller: mit neuen Features, verbesserter App und natürlich mit zahlreichen Gewinnchancen, die zum Radfahren motivieren.

Eine gute Idee, die ihren Ausgangspunkt in Vorarlberg hatte, wurde im vergangenen Jahr auf ganz Österreich ausgeweitet. Seit 2019 sammeln alle neun Bundesländer gemeinsam Radkilometer und sparen damit klimaschädliches CO2. Vorarlberg hatte dabei im Bundesländer-Vergleich die Nase vorn – mit rund 8.000 Teilnehmer*innen. 2020 sollen es mehr werden.

Unter dem Vorzeichen von Corona

Mit der Lockerung der Ausgangsbeschränkungen ab 1. Mai konnte der RADIUS 2020 offiziell starten – natürlich unter Einhaltung der geltenden Auflagen von Bund und Land. Dabei kommt dem Radfahren dieser Tage eine besondere Bedeutung zu: es hält fit und stärkt das Immunsystem, es schont die Umwelt und es entlastet nicht zuletzt die Öffentlichen Verkehrsmittel, wo es ebenfalls heißt: Abstand halten!

Radfahren besonders belohnen

Alle jene, die in Corona-Zeiten auf ihrem Weg zur Arbeit oder für Erledigungen bewusst das Rad wählen, sollen besonders belohnt werden. So haben RADIUS Teilnehmer*innen ab sofort und bis Ende September die Chance auf zahlreiche Gewinne:

  • Wer bis Ende Mai 50 Kilometer oder mehr geradelt ist, nimmt an der Verlosung von praktischen Produkten rund ums Fahrrad teil: von der Handy-Halterung, über den Helm, Radtacho oder Fahrradschloss bis zur Pumpe. Im Rahmen der Aktion #anradeln werden 2020 österreichweit 300 Preise verlost. www.radelt.at/aktuelles/anradeln-300-preise-zu-gewinnen
  • 16 Fahrräder – vom E-Bike übers Faltrad bis zum Kinderrad – winken als Gewinn beim „Radel-Lotto 2020“. Von 25. Mai bis 7. September wird wöchentlich ein Fahrrad verlost. ww.radelt.at/radellotto
  • Am 1. Juni heißt es dann „Radelt zur Arbeit“. 10 Tage in Juni mit dem Rad zur Arbeit fahren eröffnet die Chance auf einen Hauptpreis.

Neue und verbesserte Features

Da gemeinsam Radfahren besonders viel Spaß macht, wurden mit dem RADIUS 2020 auch neue Features umgesetzt:

  • Ein Familienaccout macht es einfach, für die ganze Familie Kilometer einzutragen.
  • Freunde, die sich untereinander vergleichen wollen, oder Teams, die das Ranking mit anderen Vorarlberger Gruppen suchen, können das ab sofort über die vorarlberg.radelt.at Plattform tun.
  • Nicht zuletzt erleichtert die überarbeitete die RADIUS App das schnelle Eintragen von geradelten Kilometer.

Jeder und jede kann gewinnen!

Zahlreichen Vereine, Unternehmen, Schulen und v.a. auch Gemeinden motivieren ihre Mitarbeiter*innen, Schüler*innen, Mitglieder und Bürger*innen durch zusätzliche Anreize. Rund 340 Veranstalter sind auch 2020 dabei.
Egal, wie viele Kilometer er oder sie schlussendlich radeln, beim RADIUS zählt alleine das Dabeisein!

Jetzt anmelden! vorarlberg.radelt.at
Besuchen Sie uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/radfreundlich