Ein Angebot der aks gesundheit für Kindergärten in Vorarlberg.

Viele Eltern, Gemeinden und Kindergarten- pädagoginnen und – pädagogen kennen das Problem: morgens und mittags viel zu viele Autos vor dem Kindergarten. Das Kinderzügle bietet hier die optimale Lösung: es ist umweltschonend und sicher, macht Spaß und fördert die Gesundheit der Kinder.

Beim Kinderzügle gehen die Kinder morgens in kleinen geselligen Grüppchen zu Fuß in den Kindergarten. Begleitet werden die Kinder von Erwachsenen, die von der Polizei speziell auf diese Aufgabe vorbereitet wurden. Die „Züglelinien“ sind wie bei einer echten Zuglinie mit richtigen Haltestellen versehen, an denen die Kinder auf ihr „Zügle“ warten. Natürlich gibt es für die Kinder auch richtige Fahrkarten. Bei der Streckenführung zählt nicht der schnellste oder kürzeste Weg, sondern der attraktivste und sicherste. Je nach Bedarf bringt das Kinderzügle die Kinder auch mittags wieder sicher nach Hause.

Wer kann ein Kinderzügle starten?

  • Eltern von Kindergartenkindern
  • Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen
  • Verantwortliche von Städten und Gemeinden

Das Angebot der aks gesundheit

Die aks gesundheit unterstützt engagierte Eltern, Kindergärten oder Städte / Gemeinden bei der Organisation und langfristigen Einrichtung begleiteter Kinderzügle. Die Organisation ist schnell und erstaunlich unkompliziert. Sicher auch ein Grund, warum in vielen Vorarlberger Kindergärten die Kinder mittlerweile mit dem „Zügle“ und nicht mehr mit dem Auto unterwegs sind.

Die Einführung und Organisation erfolgt mit Hilfe der aks gesundheit Schritt für Schritt und Hand in Hand mit Eltern, Gemeinde und Kindergarten.

Kosten            

Die Beratung und das Material sind kostenlos.
Informationen bezüglich Anmeldung und Kontakt finden Sie hier.