Was tun PV-Anlagenbetreiber, deren Tarifförderung 2018 ausläuft? Und wem hilft die neue Batteriespeicherförderung? “3 Fragen an” richtet sich im Jänner an den OEM-AG-Vorstand und Bundesrat Magnus Brunner.

2018 läuft eine Menge alter Tarifverträge für PV-Anlagen bei der OeMAG aus. Welche Optionen haben Anlagenbesitzer?

Nach Auslaufen der Förderung hat ein Anlagenbetreiber die Möglichkeit, seinen Strom selber am freien Markt oder ihn weiterhin an die OeMAG zu verkaufen, allerdings ist bei dieser Option nur die Vergütung zum jeweils geltenden Marktpreis möglich. (Anmerkung: Weitere Informationen dazu finden Sie hier.)

Was können Sie diesen Anlagenbesitzern konkret empfehlen?

Am sinnvollsten wäre es, so viel Strom wie möglich zuerst einmal selber zu verbrauchen und nur den Überschuss zu vermarkten, um dadurch die eigenen Strombezugskosten zu verringern.

Mit 2018 steht eine bundesweite Förderung für PV-Stromspeicher zur Verfügung. Für wen ist das interessant?

Das Modell ist sowohl für Haushalte als auch für Unternehmen und Gemeinden interessant, die ihren Eigenverbrauch optimieren möchten. Diese Speicher könnten beispielsweise auch für das Laden des Elektroautos herangezogen werden.

 

MBrunner