Wofür ich im Energieinstitut Vorarlberg tätig bin?

Als Leiter des Fachbereichs Mobilität begleite und unterstütze ich Gemeinden und Betriebe, die Rad- und Öffentlichen Verkehr fördern und die Koexistenz im Straßenverkehr positiv beeinflussen möchten. Zudem koordiniere ich die großen Mobilitätskampagnen des Landes, den Fahrradwettbewerb und die Vorarlberg MOBILWoche.

Werdegang

JahrTätigkeit
bis dahinMartin beginnt seine Karriere im Energieinstitut Vorarlberg als Ferialpraktikant und schreibt während eines längeren Praktikums seine Diplomarbeit "Wege zur zukunftsfähigen Energieversorgung der Vorarlberger Haushalte" am Energieinstitut Vorarlberg.
2000tritt Martin als erster Mitarbeiter im e5-Landesprogramm ins Energieinstitut Vorarlberg ein. Dabei entwickelt er den e5-Maßnahmenkatalog mit und ist bei der Zusammenführung des e5-Programms mit dem Schweizer Label "Energiestadt" zum European-Energy-Award federführend mit dabei. Mit Feldkirch und Dornbirn begleitet er die ersten Städte ins e5-Programm.
2010übernimmt Martin die Leitung des Fachbereichs Mobilität im Energieinstitut Vorarlberg. Er entwickelt und koordiniert im Auftrag des Landes die großen Mobilitätskampagnen Fahrradwettbewerb und Vorarlberg MOBILWoche und bringt seine Expertise im Rahmen der Arbeitsgruppe Mobilität auch in die Energieautonomie Vorarlberg ein.

Neben der Kampagnenarbeit für das Land berät Martin Land, Gemeinden und Bauträger bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur Förderung der sanften Mobilität. So hat er beispielsweise die Radverkehrsstrategie des Landes und das Monitoring des E-Mobilitätsprojekts VLOTTE koordiniert. Neben seinem umfassenden theoretischen Wissen kann der leidenschaftliche Alltags- und Allwetterradler auch vielfältige praktische Erfahrung in die Projekte einbringen.
seit 2011ist Martin darüber hinaus Stellvertreter des Geschäftsführers.

Kurz gesagt: Martin ist die personifizierte Mobilität im Energieinstitut Vorarlberg.

Kompetenzen

  • Förderung des Radverkehrs
  • strategische Mobilitätsplanung
  • Energie- und CO2-Bilanzierung

Weitere Tätigkeiten

  • Fachreferent auf nationalen und internationalen Mobilitätstagungen und -konferenzen
  • Juror in verschiedenen Mobilitätsförderprogrammen
  • BYPAD-Auditor
  • Mitglied im Fachbeirat des Vorarlberger Verkehrsverbunds