Werdegang

JahrTätigkeit
seit Ende 2019^stellt sich Magdalena der Herausforderung als Mama und befindet sich in Karenz.
2016übernimmt Magdalena die Projektleitung des Vorarlberger Fahrradwettbewerb und der Vorarlberg MOBILWoche, die vom Energieinstitut Vorarlberg im Auftrag des Landes federführend koordiniert werden und wechselt dafür zur Gänze in den Fachbereich Mobilität. Darüber hinaus arbeitet sie bei Projekten zu betrieblichem Mobilitätsmanagement mit und schreckt auch vor Fahrgemeinschaftsexperimenten nicht zurück.
2015kommt Magdalena als Assistentin in den Bereichen Energieautonomie Vorarlberg und Mobilität ins Energieinstitut Vorarlberg. Sie ist für die organisatorische Abwicklung von Veranstaltungen, die Organisation und Durchführung von Workshops sowie der Betreuung der Webseiten zuständig. Zusätzlich unterstützt Sie die Projektleiter im Management diverser Projekte, bei der Durchführung von Aktionen und Kampagnen der Bürger, sowie in der Medienarbeit.
Von 2011 bis 2014ist Magdalena als Workshopleiterin für das Klimabündnis Österreich in verschiedenen Schulstufen in Wien und Niederösterreich unterwegs. Sie ist für die Organisation und Durchführung der Workshops zu den Themen Klimaschutz, Mobilität und Klimagerechtigkeit zuständig. Magdalena hat zuvor an der Universität für Bodenkultur in Wien, Umwelt- und Bioressourcenmanagement mit dem Fachbereich Regionale Entwicklung studiert.

Kompetenzen

  • Mobilitätsmanagement
  • Mobilitätskampagnen
  • Bürgerbeteiligung bei Mobilitätsprozessen
  • Regionale Entwicklung