Neuer Termin folgt in Kürze!

Corona-bedingt muss die Fachtagung auf Frühsommer 2021 verschoben werden. Eine unverbindliche Anmeldung zur Tagung ist jedoch weiterhin möglich. Alle angemeldeten Teilnehmer*innen werden über den neuen Temin informiert. Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf eine Fachtagung, die neben interessanten Impulsen von Expertinnen und Experten auch internationale Vernetzung und persönlichen Austausch zulässt.    


Notwendige Veränderungen anstoßen – ja, aber wie?

Der Klimawandel schreitet voran, extreme Wetterereignisse nehmen weltweit zu. Wissenschaftliche Erkenntnisse belegen es längst: Der motorisierte Individualverkehr ist einer der Hauptverursacher des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes. Gleichzeitig kommt unser Gesundheitssystem zunehmend unter Druck. Wohlstandserkrankungen wie Übergewicht, Diabetes oder Herz-Kreislaufprobleme verursachen enorme Kosten. Bewegungsmangel ist dabei eine zentrale Größe. Die Lösung scheint naheliegend: Zu Fuß gehen, mit dem Rad fahren oder Öffentliche Verkehrsmittel nutzen, bringt Bewegung in den Alltag, nützt der Gesundheit ebenso wie der Umwelt und dem Klima. 

Doch wo müssen wir ansetzen? Was wirkt? Sollen wir motivieren oder dürfen wir vorschreiben? Wo wird sanftes Anschieben zur Manipulation? Und wo braucht es klare Regeln oder gesetzliche Rahmenbedingungen? 

Diskutieren Sie mit Expert*innen aus den Bereichen Umwelt-, Gesundheits-, Wirtschafts- und Sozialpsychologie, Kommunikation und Philosophie, sowie Public Health und Politik. Die AMIGO Fachtagung richtet sich an Verantwortliche und Interessierte aus den Bereichen Mobilität und Gesundheit sowie Entscheidungsträger der Kommunal- und Landespolitik.

Programm:

Am Vormittag erwarten Sie folgende Keynotes:

  • Umweltmediziner Prof. Hans-Peter Hutter  (Medizinische Universität Wien, Zentrum für Public Health) erläutert, wie aktive Mobilität der eigenen Gesundheit, aber auch dem Klima nützt. 
  • Umweltpsychologe Dr. Sebastian Seebauer (Joanneum Resarch, LIFE Institut für Klima, Energie und Gesellschaft) zeigt Möglichkeiten der Verhaltensbeeinflussung auf.
  • Philosoph Prof. Julian Nida-Rümelin stellt die Frage, wie sozial erwünschtes Verhalten gefördert werden kann, ohne die individuelle Selbstbestimmung zu verletzen.

Am Nachmittag gibt die Fachtagung Einblicke in Projekte, die erfolgreich zum zu Fuß gehen oder Radfahren im Alltag anstoßen. Es referieren unter anderem Mag. Thomas Wernbacher, MSc MA (Donau Universität Krems), Dr.  Katharina Gangl (IHS) und Mag. Michael Adler (Kommunikationsagentur tippingpoints, Bonn). 

Das Detailprogramm steht in Kürze zum Download bereit.

Tagungskosten:

Euro 25 inkl. Mittags- und Pausenverpflegung. Bitte teilen Sie uns bereits bei Ihrer Anmeldung mit, ob Sie ein vegetarisches Mittagessen wünschen. 

Schütze dich, schütze andere! –  Unsere COVID19 Schutzmaßnahmen

Die AMIGO-Fachtagung findet unter Corona-Bedingungen statt und wir setzen alles daran, Ihnen größtmögliche Sicherheit zu bieten. Wir bitten Sie, während der gesamten Fachtagung die aktuell gültigen Corona-Regeln zu befolgen. Mit der Anmeldung zur Tagung bestätigen Sie, dass Sie diese gelesen und zur Kenntnis genommen haben.

  • Eine Anmeldung über unser Webformular (siehe Spalte rechts) inkl. Angabe Ihrer Kontaktdaten ist unbedingt notwendig. Jede Besucherin und jeder Besucher muss einzeln angemeldet werden. 
  • Kommen Sie wenn möglich frühzeitig zur Veranstaltung, damit auch das Einchecken mit dem entsprechendem Corona-Abstand erfolgen kann.  
  • Tragen Sie beim Eintreffen am Veranstaltungsort einen Mund-Nasen-Schutz. Ebenso wenn Sie sich im Haus bewegen (Toilette, Mittagessen, Kaffeepause, Raumwechsel etc.).
  • Der Mund-Nasen-Schutz muss nicht getragen werden, wenn Sie sich auf Ihrem zugewiesenen Sitzplatz im großen Saal befinden, da dort der Mindestabstand von einem Meter gegeben ist.
  • Bitte setzten Sie sich im großen Saal nur auf den Ihnen zugewiesenen Sitzplatz. Bitte die Stühle nicht verrücken.
  • Halten Sie während der Tagung einen Abstand von mindestens einem Meter zu Personen, mit denen Sie nicht im gemeinsamen Haushalt leben.

Des Weiteren bitten wir alle Tagungsteilnehmer*innen:

  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mit Seife oder nutzen Sie das bereitgestellte Desinfektionsmittel.
  • Vermeide Sie Augen, Nase und Mund zu berühren. 
  • Halten Sie beim Husten oder Niesen Mund und Nase mit gebeugtem Ellbogen oder einem Taschentuch bedeckt und entsorgen Sie Taschentücher sofort.
  • Und bitte bleiben Sie zuhause, wenn Sie sich krank fühlen!

Im Sinne einer rundum erfolgreichen Tagung danken wir Ihnen für Ihren Beitrag! 

 

ACHTUNG

Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung im Kommentarfeld mit, wenn Sie ein vegetarisches Mittagessen wünschen.
Vielen Dank!

Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, die COVID19 Schutzmaßnahmen zur Kenntnis genommen zu haben.

€25,00