Harald Gmeiner im Gespräch über das Machbare mit dem Geschäftsführer der Architekturwerkstatt Dworzak-Grabher und Architekten Hugo Dworzak, der Architektin für nachhaltiges Bauen Anna Heringer, dem Krumbacher Bürgermeister Arnold Hirschbühl und Günter Morscher von der Geschäftsleitung der Morscher Bau- & Projektmanagement GmbH.


Der Bedarf an Wohnnutzfläche je VorarlbergerIn hat sich in den letzten 50 Jahren mehr als verdoppelt. Der Flächenzuwachs steigt stetig, daher boomt die Baubranche und versucht den Bedarf zu decken. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an den Bau- und Ausstattungsstandard. Eine weitere Herausforderung ist der Leerstand und der knapp werdende Raum für Bebauung. Alles Anzeichen und Trends die nach neue Konzepten und Lösungen verlangen.

Kann eine nachhaltige Entwicklung gesichert werden?

Die Vorstellung von Trends, Entwicklungen und Lösungsansätzen bilden die Basis für die Diskussion folgender Frage:

  • Welche Baukonzepte sind nötig um eine nachhaltige Entwicklung zu sichern?
  • Auf welche Erfahrungen können wir bauen?
  • Gibt es eine Tendenz zu „Back to Basics“? Wenn ja, zu welchen?
  • Welche Rahmenbedingungen sind erforderlich?

Podium der 3. Energie Lounge 2018.

Fachkompetentes Podium

Diese Fragestellungen diskutiert Harald Gmeiner mit vier Gästen anhand von zwei Impulsreferaten:

  • Nachhaltiges Bauen in Vorarlberg – ein Rück- und Ausblick (Hugo Dworzak, Architekt und Geschäftsführer der Architekturwerkstatt Dworzak-Grabher)
  • Was können wir von Indien lernen? (Anna Heringer, Architektin für nachhaltiges Bauen, Laufen D)

Das Podium komplettieren mit Arnold Hirschbühl, dem langjährigen Bürgermeister der Gemeinde Krumbach, und Günter Morscher, Geschäftsführer der Morscher Bau- & Projektmanagement, zwei engagierte Treiber nachhaltigen Bauens.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz bei der Energie Lounge 2018! Die Teilnahme samt Apéro ist kostenlos, wir bitten jedoch um verbindliche Anmeldung. Verwenden Sie hierzu den Anmeldebutton auf dieser Seite oder schicken Sie eine E-Mail an annabelle.garcia.wisser@energieinstitut.at.

Die 3. Energie Lounge 2018 im vorarlberg museum.

 

Die Energie Lounge ist Veranstaltungsreihe des Energieinstitut Vorarlberg in Kooperation mit dem Vorarlberger Architektur Institut und dem Vorarlberg Museum.

Diese Veranstaltung wird im Zuge von GreenSan durchgeführt. GreenSan ist ein Projekt von Energieinstitut Vorarlberg, Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!), Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA), Energieagentur Ravensburg, Energieagentur St. Gallen und der baubook gmbh. Es wird unterstützt von der Europäischen Union im Rahmen von Interreg V.

01-leiste-interreg-eu-ch-ch-kantone-fl

 

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.