Gesundes Lüften nachrüsten - sogar in historischen Gebäuden

Live bei drexel und Weiss erfahren die Teilnehmer*innen wie Lüftungen für die unterschiedlichsten Anforderungen konzipiert und nachträglich eingebaut werden können, sogar in historisch wertvollen Gebäuden, wo nur besonders sensibel eingegriffen werden kann.

15.10.2020
17:00

Live im Betrieb bei drexel und weiss energieeffiziente Haustechniksysteme in Wolfurt - Erfahrungswissen aus erster Hand für Unternehmer*innen

Hygienische Luftverhältnisse in Innenräumen

Wie aktuelle Studien und auch eine neue Empfehlung des BMK sagen, kann nur eine kontrollierte Be- und Entlüftung dauerhaft hygienische Luftverhältnisse in Innenräumen sicherstellen. Wer denkt da nicht sofort an Covid-19 haltige Luft?

Das gesunde, optimale Innenraumklima schätzen die Nutzer, über geringe Lüftungswärmeverluste freuen sich die Geldtasche und der Klimaschutz.

Nachträglicher Einbau von Lüftungslösungen

Live bei drexel und Weiss erfahren die Teilnehmer von Experti*innen aus der Praxis wie Lüftungen für die unterschiedlichsten Anforderungen konzipiert und nachträglich eingebaut werden können, sogar in historisch wertvollen Gebäuden, wo nur besonders sensibel eingegriffen werden kann.

Programm

16.45 Uhr: Eintreffen

17.00 Uhr: Betriebsführung (Hanspeter Ruedl und Benjamin Berkmann, drexel und weiss, Wolfurt)

17.30 Uhr: Richtig Lüften in Covid-Zeiten (Michael Braun, Energieinstitut Vorarlberg)

18.00 Uhr: Schulgebäude Erneuerung 5,0 - Best-Practice aus Chur (Alfons de Stefani, Adapt GmbH, Chur)

Pause

18.50 Uhr: Lüftung in historischen Gebäuden (Rainer Pfluger, Universität Innsbruck)

19.30 Uhr: Energieeffiziente Altbausanierung in der Praxis (Andrea Vogel-Sonderegger, Planungsbüro Wolfurt)

20.00 Uhr: Diskussion

@drexel und weiss

Melden Sie sich gleich zu Live im Betrieb an und erfahren Sie mehr darüber!

Selbstverständlich halten wir bei diesem Treffen die aktuellen Covid-19 Maßnahmen der Bundesregierung ein (MNS-Pflicht, Einhaltung der Abstandsregeln, etc.).

Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen im Download-Bereich.
Die Teilnahme ist dank der Unterstützung der Vorarlberger Landesregierung und des Ministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus kostenlos. Falls die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist, lassen Sie sich bitte auf die Warteliste setzen (formloses E-Mail an Edith Hämmerle). Bei großem Interesse wird die Veranstaltung wiederholt.