Live im Betrieb bei Energieholz Turza in Koblach

erleben Sie, wie Heizkosten in bares Geld verwandelt werden.


Mit Holz heizen, Strom erzeugen und Geld verdienen

Heizen muss jeder. Wer jedoch das ganze Jahr Wärme braucht, kann mit einer innovativen Anlage Wärme und gleichzeitig Strom erzeugen. Der Strom wird verkauft und sorgt für Gewinn. Blockheizkraftwerk BHKW nennt sich die Technik dahinter.

In vielen Betrieben fallen das ganze Jahr Heizkosten an, sogar im Sommer. Hotels mit Wellnessbereich, Gärtnereien, Metallverarbeiter, . . . seien nur beispielhaft genannt. Wer das ganze Jahr Wärme braucht, ist hier genau richtig.

Erfahren Sie Live im Betrieb bei Energieholz Turza in Koblach wie eine innovative Hackschnitzelheizung nebenher Ökostrom erzeugt, welcher zu guten Preisen verkauft und ins Netz eingespeist werden kann.

„Statt Kosten für eine Heizung zu tragen, investiere ich in eine Stromerzeugungsanlage, die Rendite abwirft und sogar was Gutes für die Umwelt tut“,
so Geschäftsführer Herbert Turza.

Jonas Zimmermann, Gründer des Herstellers Lipro, berichtet von den markanten Eigenschaften seines Produktes und wie vielfältig es eingesetzt werden kann. Welche Leistungen sind möglich, welche Betriebszeiten schafft man in der Praxis und wieviel Wartungsaufwand ist nötig. Auch ein Blick in die Roadmap der kommenden Features wird den Besuchern gewährt.

Der involvierte Planer Günter Längle klärt über die vielen Schnittstellen auf, die bei einem sog. BHKW Projekt zu definieren und zu klären sind. BHKWs sind Heizanlagen, die neben Wärme auch Strom erzeugen. Wer kauft den Strom ab welchem Zeitpunkt zu welchen Preisen? Das ist die entscheidende Frage zur Optimierung einer kurzen Amortisation.

Von Seiten der Behörden des Landes Vorarlberg liefert Günther Amann Knowhow welche Inhalte ein BHKW Projekt haben muss, um alle gesetzlichen Auflagen zu erfüllen und eine Betriebsgenehmigung zu erhalten. Nicht vergessen darf man dabei auf die Vorschriften im laufenden Betrieb.

Die interessierten Besucher erhalten alle Informationen auf dem Silbertablett serviert, um selber urteilen zu können, ob ihre eigene nächste Heizung ein BHKW wird. Lassen Sie sich das nicht entgehen.

Innovation für alle Dauerheizer. Holzheizung liefert Wärme und Strom.

Die Teilnahme ist dank der Unterstützung der Vorarlberger Landesregierung und des Ministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus kostenlos. Falls die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist, lassen Sie sich bitte auf die Warteliste setzen (formloses E-Mail an Edith Hämmerle). Bei großem Interesse wird die Veranstaltung wiederholt.

Referenten

Herbert Turza
Geschäftsführer
Energieholz Turza

„Mit einem durchdachten Wärmekonzept bekommt man einen sehr guten Preis für den erzeugten Strom.“

Jonas Zimmermann
Geschäftsführer
LiPRO Energy

„Unser mehrstufiges Vergasungsverfahren erweitert die Brennstoffvielfalt wesentlich. Das ist ein entscheidender Vorteil für unsere Kunden.“

Günter Längle
Geschäftsführer
längle engineers

„Mit ganzheitlichem, neutralen Blick, die für den Projekterfolg richtigen Komponenten zu einem Ganzen zusammengeführt.“

Günther Amann
Amtssachverständiger Luftreinhaltung
Vorarlberger Landesregierung

„Hier erfahren die Teilnehmer was zu einem Projektantrag aus Sicht der Behörde gehört.“

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen im Download-Bereich.

Für diese Veranstaltung sind keine Online-Anmeldungen mehr möglich.