Die eintägige Grundschulung wird im Rahmen von klimaaktiv, der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT), veranstaltet und zielt darauf ab, die Energieeffizienz in Produktionsbetrieben zu verbessern. 


Das Einsparpotenzial in den Betrieben ist oft unerkannt oder wird bezüglich der möglichen Einsparung auch unterschätzt.

Am Vormittag der Grundschulung lernen Sie die Hauptelemente der Energiemanagementsystem Norm ISO 50001 und den Umfang des Energieaudits sowie die Anforderungen an Energieberatungen nach dem EEffG kennen.

Am Nachmittag wird das klimaaktiv Datenerhebungstool „ProTool“ vorgestellt:

ProTool ist ein von klimaaktiv entwickeltes Excel Tool, das für eine umfassende Erstanalyse der Energieeffizienz im Betrieb eingesetzt wird. Es ist ein einfaches Werkzeug, das den Anforderungen an Energieberatungen nach dem EEffG entspricht. Das Tool ermöglicht, rasch herauszufinden, wo Energie eingespart werden kann:

  • Überblick über die energetischen Hauptverbraucher im Betrieb
  • Input-Output Analyse
  • Energieeinsatz (Strom, Wärme, Treibstoffe)
  • Aufteilung auf die jeweilige Energieanwendung, „Verbraucher“ (z.B. Elektromotoren, E-Heizung, Heizkessel, Wärmeverbraucher)
  • Erste Abschätzung des Einsparpotenzials
  • Bewertung der Systeme nach Schulnoten
  • Einsparpotenzial auf Technologieebene
  • Gesamtübersicht (besser zuerst Beleuchtung optimieren oder Wärmeverbraucher?)

Neben Produktionsanlagen, Querschnittstechnologien und Gebäudedaten kann mit dem ProTool auch der Bereich „Mobilität“ bearbeitet werden.

Im Rahmen der Grundschulung wird das ProTool anhand von Praxisbeispielen vorgestellt und ausprobiert; Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen das Tool im Rahmen der Grundschulung auch zur eigenen Verwendung zur Verfügung gestellt.

Zielgruppe  

Das Training richtet sich an Technikerinnen und Techniker, Energiemanagerinnen und Energiemanager, Energieberaterinnen und Energieberater und Energieauditorinnen und Energieauditoren sowie an weitere Interessierte.

Kosten

Für die eintägige Schulung wird eine Teilnahmegebühr von Euro 290,- zuzüglich 10 % USt in Rechnung gestellt. Mittagessen und Pausenverpflegung sind inkludiert.
Nach dem Einlangen Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung per Post zugesandt. Beachten Sie bitte, dass die Teilnahmegebühr spätestens mit Valuta 01. Juni 2018 überwiesen sein muss.

Anmeldung

Melden Sie sich bitte mit dem Anmeldeformular bis zum 12. Mai 2018 an.
*Stornobedingungen siehe Download Einladung*

Weitere Infos zB über die  Kompetenzpartnerschaft erhalten Sie hier oder im Download.