40 Jahre nach dem „Nein“ zu  Zwentendorf unterstützt das Land Vorarlberg 40 Sonnenkindergärten in Vorarlbergs Städten und Gemeinden bei der Errichtung von Photovoltaikanlagen. Zusätzlich stellt das Land ein umfangreiches Paket für die Pädagoginnen und Pädagogen zur Verfügung, um gemeinsam mit den Kindern spielerisch die Energie der Sonne kennen zu lernen und zu erforschen.


Im Rahmen des Projekts „Sonnenkindergarten“ erhält jeder teilnehmende Kindergarten ein umfangreiches Paket, um gemeinsam mit den Kindern spielerisch die Energie der Sonne kennen zu lernen und zu erforschen. Eine reich bestückte „Sonnenbox“ und ein Handbuch mit zahlreichen Umsetzungsideen, Experimentieranleitungen und Arbeitsblättern verbleiben während der Projektlaufzeit im Kindergarten. Bei der halbtägigen Fortbildung werden die Begleitmaterialien erläutert und anhand praktischer Beispiele aufgezeigt, wie das Thema einfach und spielerisch in das Kindergartenprogramm integriert werden kann. Außerdem erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, was hinter der Energieautonomie Vorarlberg steckt und erhalten spannende Infos zum Thema Solarenergie und Photovoltaik.

Termin
Montag, 18. Oktober 2021 von 14:00 bis 17:00 Uhr

Ort/Raum
Energieinstitut Vorarlberg / Seminarraum Süd 2.OG

Zielgruppe
Elementarpädagog*innen und Asstistent*innen

Teilnehmerzahl
Max. 20 Teilnehmende

Kosten
Keine

Referent/in
Saskia Reinhard und Thomas Blaß, Energieinstitut Vorarlberg

Anmeldung
unter ta.tutitsnieigrene@nenrel

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.