PV-Strom wirtschaftlich produzieren, speichern und nutzen: Hintergrundwissen, Neues aus der Technik und Aktuelles aus der Praxis gibt’s wieder beim zweiten Fachkongress Innovative Stromanwendungen im Wohnbau am Donnerstag, den 14. Juni 2018 im Montforthaus in Feldkirch.

Feines Essen und interessante Gespräche über den Dächern der Feldkircher Altstadt und ein reich gefülltes Programm mit allerhand Neuem und Spannendem aus der Welt des PV-Stroms machten den bis auf den letzten Platz besetzten ersten Fachkongress “Innovative Stromanwendungen im Wohnbau” zum vollen Erfolg. Viele Wünsche nach Wiederholung ereilten uns im Nachklang, denen wir natürlich gerne Folge leisten.

Fachkongress Innovative Stromanwendungen im Wohnbau findet auch 2018 statt

Auch beim zweiten Fachkongress werden kompetente Referentinnen und Referenten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz über Rechtliches, Technik und gute Beispiele innovativer Stromanwendungen im Wohnbau berichten. Details zum Programm und den Sprechenden finden Sie im Download Bereich rechts.

Sichern Sie sich schon jetzt Ihren Platz beim Fachkongress am 14. Juni 2018. Hier gelangen Sie zur Anmeldung.

Dieses Jahr erwarten Sie folgende Themen und Referenten:

  • Wärmepumpe und PV mit Wasserspeicher und Gebäudemassenaktivierung als thermische Batterie
    (Alexander THÜR / Uni Innsbruck)
  • Energieflexible Gebäude als Speicher für Umweltenergien (und Überschüsse) nutzbar machen
    (Claudia DANKL / VÖZ Zement + Beton GmbH)
  • Demonstration eines gebäudeübergreifenden PV-Stromaustausches
    (Thomas NACHT / 4ward Energy Research / Graz)
  • Die Tücken der Elektrifizierung des Wärmemarktes
    (Georg BENKE / e7 – Energie Markt Analyse / Wien)
  • Best practice: Sanierung mit PV-Fassaden
    (Karl VIRIDEN / Viriden + Partner / Zürich)
  • Best practice: Kein Stromanschluss unter dieser Hausnummer
    (Christof BUCHER / Basler & Hofmann, Zürich)
  • Gemeinschaftliche Stromerzeugungsanlagen: Die Novelle am praktischen Fallbeispiel – Chancen, Potentiale, Risiken
    (Reinhold RICHTSFELD / cleancapital GmbH)
  • Gemeinschaftliche Stromerzeugungsanlagen: Wirtschaftlichkeitsbewertung und Methoden zur optimalen Dimensionierung von PV-Anlagen und Speichersystemen
    (Bernadette FINA / AIT – Austrian Institute of Technology)
  • Gemeinschaftliche Erzeugungsanlagen: Umsetzungen in Vorarlberg
    (Andreas VONBLON, Vorarlberger Kraftwerke AG)
  • Die Zukunft der Ökostromförderung
    (
    Magnus BRUNNER, OeMAG)
Fachkongress Innovative Stromanwendungen im Wohnbau, Montforthaus Feldkirch

Bis auf den letzten Platz und darüber hinaus gefüllt: der Fachkongress Innovative Stromanwendungen im Wohnbau im Juni 2017 im Feldkircher Montforthaus.

Der erste Fachkongress Innovative Stromanwendungen im Wohnbau 2017 im Rückblick

Elf kompetente Referentinnen und Referenten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz lieferten beim Fachkongress unter anderem

  • Infos zum aktuellen Stand der Technik, wie der Eigenverbrauchsanteil an der PV-Produktion erhöht werden kann,
  • Hintergrundwissen über die Auswirkungen von PV-Anlagen und Batteriespeichern auf Netz und Infrastruktur,
  • Wissen über die bestmögliche Vernetzung von Haustechnik-Komponenten,
  • Infos zum Mieterstrommodell, das die Novellierung des Ökostromgesetzes ermöglicht,
  • Beispiele zu konkreten Batteriespeicheranwendungen und zum Heizen mit PV-Strom und
  • Ergebnisse der Evaluierung der Batteriespeicherförderung in Oberösterreich.

Vorträge und Sprecher

Das Programm 2017 und die Vorträge der Sprecherinnen und Sprecher sind unter diesem Link abrufbar. Der Link ist passwortgeschützt. Ein Passwort können Sie per Mail an Edith Hämmerle anfordern.

Besonderes Setting für einen erfolgreichen Tag

Der Fachkongress Innovative Stromanwendungen im Wohnbau fand im Montforthaus in Feldkirch statt. In den Pausen genossen die Teilnehmenden hervorragendes Catering bei herrlichem Wetter und und Ausblick über die Stadt. Ausreichend Raum zur Diskussion oder Vertiefung konkreter Fragestellungen standen neben den Pausen auch während der Vorträge zur Verfügung.