Klimaschutz und Energieeffizienz bewegt die Menschen. Das e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden mobilisiert lokale Akteurinnen und Akteure und stärkt damit die gemeindeeigene Infrastruktur, das innovative Image, den Standort und somit auch die regionale Wirtschaft.

Das e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden unterstützt Gemeinden, die eine nachhaltige Energiepolitik und aktiven Klimaschutz in ihrer Gemeinde umsetzen wollen. e5-Gemeinden engagieren sich dabei in folgenden Bereichen:

  • Unabhängige Energieversorgung in Land und Gemeinde
  • Klimaschutz durch die Verringerung des CO2-Ausstoßes
  • Sparsamer und effizienter Umgang mit Energie
  • Förderung erneuerbarer Energieträger (Sonne, Holz, Biogas,.. )
  • Förderung klimafreundlicher und gesunder Mobilität (Zufußgehen, Fahrrad, Bus, Bahn,.. )

Durch kontinuierliche Maßnahmen in diesen Bereichen wollen die e5-Gemeinden ihr Ziel erreichen: den effizienten und klimaschonenden Umgang mit Energie. Damit sind die e5-Gemeinden in Vorarlberg auch engagierte Unterstützerinnen der Energieautonomie Vorarlberg!

Als Landesprogrammträger unterstützt das Energieinstitut Vorarlberg die Gemeinden auf diesem Weg durch Prozessmanagement inkl. einer professioneller Begleitung, Vernetzungsaktivitäten und die Umsetzung von Projekten.

Bereits 48 Vorarlberger Gemeinden nehmen am österreichweiten e5-Programm teil und sind somit auch im European Energy Award vertreten. Die Energieprojekte werden dabei in einem eigenen e5-Team umgesetzt, an welchem sich auch engagierte Bürger*innen beteiligen können. Das Energieinstitut Vorarlberg unterstützt die e5-Teams hierbei fachlich und durch landesweite Treffen und Erfahrungsaustausche.

Damit sichert das e5-Landesprogramm den Gemeinden eine herausragende Stellung im regionalen und europäischen Vergleich. Es bietet Antworten auf Energie- und Umweltfragen und damit auf die wichtigsten Zukunftsfragen unserer Zeit. Der Fokus liegt dementsprechend auf nachahmbaren Erfolgen, welche öffentliche Anerkennung verdienen und auch erhalten. 

Qualitätssicherung: Verleihung von „e“

Das besondere Engagement der e5-Gemeinden wird mit einer Auszeichnung regelmäßig gewürdigt. Alle vier Jahre werden die Aktivitäten der Gemeinde durch eine externe, unabhängige Kommission bewertet und analog zu den „Sternen“ in der Hotellerie mit bis zu fünf „e“ ausge-zeichnet. Je mehr potentiell möglich Maßnahmen die Gemeinde bereits umgesetzt hat, desto höher ist ihre Bewertung:

e5 Logo    e5 Logo    e5 Logo    e5 Logo    e5 Logo
25 %
  
37 %
  
50 %
  
62 %
  
75 %

Umsetzungsgrad = erreichte Punkte geteilt durch mögliche Punkte

Nicht alle Gemeinden haben das gleiche Potential, Maßnahmen umzusetzen. Deshalb beziehen sich die obigen Prozentangaben nicht auf die Summe der Punkte aller Maßnahmen des Katalogs, sondern auf die Summe aller in der Gemeinde tatsächlich umsetzbarer Maßnahmen.

Entstehungsgeschichte des e5-Landesprogramm

Das „e5- Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden“ wurde ursprünglich vom Energieinstitut Vorarlberg entwickelt. Ziel war es Gemeinden eine konkrete und längerfristige Begleitung im Bereich Klimaschutz und Energieeffizienz anzubieten. Seit 1998 wird das e5-Programm von den Ländern Salzburg, Tirol und Vorarlberg, bzw. deren beauftragten Energieagenturen den Gemeinden angeboten.

Im Rahmen eines EU-Projekts wurde das e5-Programm im Jahr 2002 zusammen mit Partnern aus Deutschland, Schweiz, Polen und Österreich zu einem gemeinsamen europäischen Qualifizierungsprogramm für Gemeinden, dem European Energy Award® weiterentwickelt – der eingeführte Markenname e5-Programm blieb in Österreich aber erhalten.

Im Jahre 2004 übernahm klima:aktiv, die Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Lebensministerium), die Aufgabe, e5 in Österreich in weitere Bundesländer zu verbreiten. Vier weitere Bundesländer sind dem e5-Programm seitdem beigetreten: Kärnten 2004, die Steiermark 2005, das Burgenland 2008 und Niederösterreich 2011. Die Österreichische Energieagentur betreibt im Rahmen von klima:aktiv die österreichweite Geschäftsstelle.

e5-Gemeinden als Unterstützer der Energieautonomie Vorarlberg

Es ist eine der zentralen Aufgaben des 21. Jahrhunderts global zu denken und lokal zu handeln. Durch energie- und klimaschutzpolitische Maßnahmen wird die Gemeinde schrittweise energieunabhängig und kann ihren BewohnerInnen auch für die kommenden Generationen einen attraktiven Lebensraum schaffen. Das alles sorgt bereits in der Gegenwart für mehr Lebensqualität und wird unseren Enkelkindern zukünftig ein noch besseres Leben in Stadt und Land ermöglichen. Daher sind die e5-Gemeinden in Vorarlberger engagierte Unterstützer der Energieautonomie Vorarlberg!