HIGHLIGHTPROJEKT

Gemeindeeigene Trinkwasserkraftwerke
Über 50% des gesamten Stromverbrauchs im Gemeindegebiet Brand wird aus den gemeindeeigenen Klein- und Trinkwasserkraftwerken abgedeckt.

e5-Mitglied seit 2016

„Ökologische Nachhaltigkeit, erneuerbare Energien und effizienter Ressourcenverbrauch werden für einen Tourismusort wie Brand immer wichtiger und auch zukünftig ein Wettbewerbsfaktor. Bereits seit 2016 arbeiten wir im Rahmen des e5-Landesprogramm daran, unseren ökologischen Fußabdruck als Gemeinde zu verbessern. Mit Begleitung des Energieinstituts wurden bereits einige große Schritte gesetzt sowie Bewusstseinsbildung erzielt. Bis 2030 wollen wir unsere ambitionierten Ziele erreichen.“
Bürgermeister Klaus Bitschi

Einige Aktivitäten der letzten Jahre

2019 Initiierung einer kostenlose ÖPNV Benutzung für Gäste mit Gästekarte (Pilot)
2019 Großangelegte Bürgerbefragung zum Thema Mobilität
2019 Start Überarbeitung des räumlichen Entwicklungskonzeptes und –plans (REK/REP)
2018 Ausschreibung Verkehrskonzept für Brand
2017 Anschaffung Elektroauto für die Gemeindeverwaltung
2016 Errichtung Trinkwasserkraftwerk Glingabrunnen
2016 Einführung eines Energiemanagements
2016 Beitritt zum e5-Landesprogramm
2015 Errichtung KIGA „Zemmako“ in hoher energetischen und ökologischen Qualität
2015 Eröffnung Natursprünge-Weg Brand mit zahlreichen Stationen
2013 Errichtung Wasserkraftwerk am Palüdbach
2011 Bezug von zertifizierten Ökostrom für alle kommunalen Gebäuden und Anlagen    
2005 Errichtung Trinkwasserkraftwerk beim Bauhof

Das e5-Team Brand

Das e5-Team der Gemeinde Brand im Jahr 2022. (Foto: Gemeinde Brand)

 

Zuletzt aktualisiert am 14. November 2022