Mobiler Marktstand als Hingucker

Das Hohenemser e5-Team hat sich entschieden, die Blicke mit einem einzigartigen Lastenrad bzw. mobilen Markstand auf sich zu ziehen. Das Gefährt ist ein echter Hingucker und wurde in Zusammenarbeit mit dem Verein fairvelo angeschafft. Es entspricht allen Anforderungen die an einen Marktstand gestellt werden und ist sehr variabel einsetzbar.

Multifunktionalität ist Trumpf

Das Lastenrad ist hauptsächlich für die Präsentation auf Messen, Märkten oder Veranstaltungen konzipiert. Es lässt sich sehr einfach aufbauen, in dem die beiden Flügel ausgeklappt werden und auf einem Standfuß bzw. auf dem Sattel aufgelegt werden. Auf dieser Präsentationsfläche, die ca. 240cm x 100cm misst, können nun alle gewünschten Informationen bereitgestellt werden. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, einen Sonnen- bzw. Regenschirm zu befestigen. Durch die Tatsache, dass der Marktstand als Lastenrad konzipiert ist, kann es (fast) überall hingebracht und aufgebaut werden, es ist kein separater Transport mit einem LKW nötig. Die Broschüren, Flyer und sonstigen Goodies können dabei im Lastenrad verbleiben, denn dieses ist versperrbar und wird trocken und überdacht in einer Tiefgarage abgestellt. Zu guter Letzt spricht der Aufbau als Fahrrad dafür, dass Hohenems mit gutem Beispiel vorangeht und den Markstand klimaschonend mit Muskelkraft von A nach B bewegt.

Was hat‘s gebracht?

Der Marktstand hat die ersten Einsätze hinter sich und erregt wie gewünscht die Aufmerksamkeit bei den Bürgerinnen und Bürgern. Egal wo es steht, es wird höchst interessiert begutachtet und ist ein ausgezeichneter Kundenstopper und Gesprächsstarter. Auch zukünftig soll der mobile Marktstand auf den Wochenmärkten und anderen Veranstaltungen in Hohenems aufgestellt werden und dem e5-Team die Möglichkeit geben, die Bevölkerung über Energie und Klimaschutz mit e5 in Hohenems zu informieren.

“Der mobile Marktstand ist eine einfache und zugleich „lässige“ Möglichkeit, unsere BürgerInnen über das Thema Energie und Klimaschutz mit e5 zu informieren. Mit dem Lastenrad als mobilen Marktstand haben wir das gewünschte Ziel erreicht. Wir erregen Aufmerksamkeit und kommen so mit den EmserInnen ins Gespräch über Energie, Klimaschutz und Umweltfragen.” 
Günter Mathis, Umweltstadtrat und e5-Energiereferent der Stadt Hohenems

Zuletzt aktualisiert am 5. August 2020