„Komm und fühl es: Passivhaus Plus Komfort“ – vom 09. – 11. November 2018 bieten etwa 30 Passivhäuser in Vorarlberg Einblicke in die „Zukunft des Wohnens“.

Passivhaus Austria präsentiert: „Passivhäuser sind energiesparend, leistbar und zukunftsweisend. Hier kann jedeR selbst erleben, wie die Energiewende in den eigenen vier Wänden Realität werden kann. 132 Passivhäuser laden in ganz Österreich zur Besichtigung ein. BewohnerInnen geben ihre Erfahrungen weiter, vom Hausbau bis hin zum täglichen Leben im Passivhaus.“ Link zur Pressemeldung

Beispiel Passivhaus-Weltmeister Krumbach

Nirgendwo auf der Welt gibt es eine höhere Dichte an hocheffizienten Wohngebäuden, als in der Vorderwälder Gemeinde. Auch Doren, Egg, Lauterach und Wolfurt sind ganz vorne mit dabei. Mehr Infos

Das Pfarrhaus in Krumbach ist Impulsgeber und Ikone des nachhaltigen Bauens in Vorarlberg. Und die Gemeinde Passivhaus-Weltmeister. Bildnachweis: Markus Gmeiner

Die Gemeinde Krumbach selbst hat sich seit dem Neubau des Pfarrhauses einen hohen eigenen Standard gesetzt, was ökologische und energetische Kriterien anbelangt und trägt so aktiv zum Weltmeister-Status bei. Bürgermeister Egmont Schwärzler ist froh, dass die Gemeinde wirksame Impulse für ein zukunftsfähiges Bauen setzen konnte. So ist das Pfarrhaus eines der absoluten Leuchtturmprojekte nachhaltigen Bauens in Vorarlberg und wurde mit dem alle vier Jahre vergebenen „Landluft Baukulturpreis“ ausgezeichnet.

Vorbeikommen und schauen

Überzeugen Sie sich selbst vor Ort, dass das Passivhaus hohen Wohnkomfort bietet und Qualität verkörpert, ohne komplizierte Technik auskommt und zugleich für extrem niedrige Heizkosten steht. In Vorarlberg sind jede Menge sehenswerte – weil schöne und nachhaltige – Gebäude geöffnet. Schauen Sie und staunen Sie!