Im Rahmen des EU Projektes Low Tech, Konzepte für energieeffiziente, klimaverträgliche „LOW TECH“-Gebäude im Bodenseeraum im Programm Interreg V, Alpenrhein | Bodensee | Hochrhein, wird folgende Leistung vergeben:

Leistungsausschreibung

Umsetzungsplanung und Errichtung eines „Low-Tech-Nachtlüftungsflügels“ 1:1 Prototyp

Im Rahmen des EU-Projekts Low Tech Gebäude im Bodenseeraum begleitet das Energieinstitut Vorarlberg beratend das Pilotprojekt Schulen in Hittisau. Im Zuge dieses Pilotprojektes soll ein Prototyp „Low-Tech-Nachlüftungsflügel“, 1 flg., Maße ca. 100 cm x 270 cm geplant und errichtet werden. Die Umsetzungsplanung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro studio bär Architekt Matthias Bär ZT GmbH. Der Prototyp wird für eine Bewitterungsprüfung in einem Prüfstand errichtet und besteht aus den folgenden Aufbauten.

  • Opaker Drehflügel, manuell bedient
  • Wetterschutzgitter mit ingetriertem Insektenschutz
  • Prototyp inklusive Fensterlaibung und vorgesetztem vertikalen Holzlattenscreen
  • Umlaufender Holzrahmen zur Fixierung im Prüfstand

Durchführungszeitraum: Mai – Juni 2020

Angebotsabgabe

Angebote richten Sie bis spätestens Freitag, 16. April 2020 per E-Mail an das Energieinstitut Vorarlberg. Die Abgabe des Angebots richten Sie bitte an Herrn Thomas Roßkopf, thomas.rosskopf@energieinstitut.at . Herr Roßkopf steht Ihnen auch bei inhaltlichen Fragen zu den Ausschreibungsunterlagen gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Projekt Low Tech finden Sie unter:

https://www.energieinstitut.at/unternehmen/programme/low-tech-interreg-v/

Informationen zum Programm Interreg finden sie unter:

http://www.interreg.org