Photovoltaik, Beleuchtungseffizienz, Elektromobilität: Der Unternehmertreff der Wirtschaftsregion Hofsteig im April 2019 war zu Gast bei der Firma Haberkorn. Und Live im Betrieb war mitten drin, statt nur dabei.

Einen Seminarraum gut gefüllt haben die Unternehmerinnen und Unternehmer aus den Hofsteiggemeinden, die sich am 9. April bei Haberkorn trafen, um über Energieeffizienz, Klimaneutralität und Mobilität zu plaudern. Nachdem Haberkorn-Vorstandsvorsitzender Gerald Fitz betonte, dass es keinen “zu kleinen Schritt” in Richtung Nachhaltigkeit gäbe und auch die kleinste Verbesserung eben eine solche sei – und damit umgesetzt werden müsse – lieferten fünf Expertinnen und Experten die Grundlage für die nachfolgenden Diskussionen:

  • Helmut Burtscher (illwerke vkw) berichtete, dass sich bei guten Lichtverhältnissen die Anzahl der Arbeitsunfälle signifikant reduziert. Mit einem Licht-Contracting lassen sich Beleuchtungsqualität und Energieeffizienz gleichermaßen steigern, und das sogar oft, ohne die laufenden Kosten zu erhöhen.
  • Markus Kaufmann (Energieinstitut Vorarlberg) zeigte, dass Unternehmen, die auf ihrem Firmendach PV-Strom produzieren, dann die höchste Rentabilität erzielen, wenn sie ihn umgehend selbst wieder verbrauchen. Den Strom zu verkaufen oder in einer Batterie zu speichern, wirkt sich in den meisten Fällen hingegen nicht positiv auf die Wirtschaftlichkeit aus.
  • Christoph Breuer (kairos) wusste, dass neben den (bekannten) Elektroautos auch ständig neue Nutzfahrzeuge auf den Markt kommen. Bereits bis in die Klasse N3 (>12t) sind vom Bund geförderte und über Lebensdauer wirtschaftliche Fahrzeuge verfügbar.
  • Martin Reis (Energieinstitut Vorarlberg) stellte die kostenlose Mobilitätsberatung für Unternehmen vor und zeigte, wie mit einer Jobrad-Aktion ein Incentive geschaffen werden kann, das dem Unternehmen Kosten spart.
  • Anna Maierhofer (illwerke vkw) präsentierte das Klimaneutralitätsbündnis, dem mittlerweile 127 Unternehmen in Vorarlberg angehören, die bsi 2025 ihren Betrieb klimaneutral stellen wollen. Jeder kann mitmachen!

Ein knappes Dutzend Aussteller ließen die Besucher auf einem Marktplatz unmittelbar Fühlung mit den angesprochenen Themen aufnehmen. Vom Elektroauto über das E-Moped bis zur Wärmepumpe gab es jede Menge kluge Energielösungen zu bestaunen.

Dass der Unternehmertreff zum Thema Energieeffizienz und Elektromobilität ausgerechnet bei Haberkorn stattfand, ist kein Zufall. Denn dessen Vorstandsvorsitzender Gerald Fitz betont die Notwendigkeit nachhaltigen Handelns als wichtige Voraussetzung des unternehmerischen Erfolgs nicht erst, seit sich die Nachhaltigkeit als Schlagwort in den CSR-Berichten nahezu aller Unternehmen etabliert hat.

Live im Betrieb geht weiter

Der nächste Live im Betrieb-Termin steht schon fest: Die Community trifft sich am 7. Mai 2019 bei Energie-Holz Turza in Koblach. Details und Anmeldung (wie immer kostenlos) hier. Die nächsten Termine sind schon in Vorbereitung. Abonnieren Sie unseren Newsletter für Unternehmen und verpassen Sie keinen davon!

Live im Betrieb ist eine Veranstaltungsreihe des Energieinstitut Vorarlberg. Best Practice-Unternehmer erzählen, wie sie selber vorgegangen sind, was zur Nachahmung empfohlen ist und wovon man besser die Finger lässt. Ungefiltert, aus der Praxis. Für Betriebe und Gemeinden. Mehr Infos hier.