Die Modernisierung der Schule aus den 1960er Jahren erfolgte im Rahmen des Schulraumkonzepts der Stadt Dornbirn.

Architektur

Im Wettbewerb noch ein reines Sanierungsvorhaben, wurde der Bestandskomplex letztlich mit Ausnahme der Turnhalle abgerissen und durch eine offen strukturierte „Clusterschule“ mit gemeinschaftlichen Lernzonen ersetzt. Die Sporthalle wurde bis auf den Rohbau entkernt und mit einem hinterlüfteten Holzschirm neu eingekleidet.

Volksschule Edlach, Dornbirn, Aussenansicht, CR Kurt Hörbst

Wände, Decken und Türen sind aus hellem Birkenholz; Fensterbänder bringen zudem Licht in die Halle. Das neue 70m lange Hauptgebäude wurde parallel zur Halle errichtet. Auch hier ist Holz allgegenwärtig. Die Gruppenräume im Obergeschoß sind mit eigenen Terrassenzugängen ausgestattet, die auch als Außenklassen genutzt werden können.

Volksschule Edlach, Dornbirn, Pausenhof, CR Kurt Hörbst

Die verglaste Aula wirkt als Bindeglied zwischen Schule und Turnhalle. Die massive Konstruktion des Neubaus – Stützen in Stahl, Decken und Wände in Beton – wurde im Obergeschoß in Holzbauweise errichtet und mit einer Fassade aus Weißtanne verkleidet.

Volksschule Edlach, Dornbirn, Turnhalle, CR Kurt Hörbst

Winkelförmig angeschlossene Betonbänder längs der Nord- und Südfassaden verbinden Turnhalle und Aula außenräumlich miteinander. In der Aula sowie in den Klassenräumen dient ein sanftes Blau und Lasuren in Grün- und Gelbtönen als Farbkonzept.

Volksschule Edlach, Dornbirn, Innenansicht, CR Kurt Hörbst

Energie und Ökologie

Auf dem Flachdach der Schule ist eine Photovoltaikanlage situiert. Mit rund 63 kWp können so rund 60.000 kW an umweltfreundlicher Energie gewonnen werden. Die Turnhalle wird mittels LED beleuchtet und die ganze Schule verfügt über ein modernes Be- und Entlüftungssystem samt Wärmerückgewinnung.

Volksschule Edlach, Dornbirn, Innenansicht, CR Kurt Hörbst

Über das Grundwasser wird im Sommer die Luft in der Schule gekühlt, im Winter gewärmt. Ein umfangreiches bauökologisches Produktmanagement und der bewusste Verzicht gefährlicher oder ökologisch bedenklicher Baustoffe führen zu einer angenehmen Raumluft. Das eingesetzte Holz kommt aus der Region.

Volksschule Edlach, Dornbirn, Plan Schnitt

Dieser Text stammt aus der Projektdokumentation 2014 bis 2019 vom Servicepaket Nachhaltig:Bauen in der Gemeinde, die Sie online durchblättern oder als gedruckte Version über unseren Broschürenshop bestellen können. Fotos von Kurt Hörbst.

Zuletzt aktualisiert am 17. Juni 2020