Am 5. Oktober 2017 von 8.30  bis 17.00 Uhr
im Energieinstitut Vorarlberg mit Referenten von Fraunhofer ISE, Freiburg; FH Rosenheim; egs-Plan, Stuttgart; NHT und dem Energieinstitut Vorarlberg

Strombasierte Systeme werden eine immer wichtigere Rolle bei einer immer “grüner” werdenden Stromerzeugung spielen. Dieser Tag spannt einen Themenbogen von Informationen zu Forschungsvorhaben, Ergebnisberichte Szenarien, Erfahrungsaustausch zum Thema Varianten der Energieversorgungsysteme bis hin zu All-inklusive-Flatrate Modellen.
An diesem Tag werden neben technischen Möglichkeiten  auch organisatorische Lösungen wie Warmmietmodelle oder Flatrates inklusive Heizung, Warmwasser, Allgemein- und Haushaltsstrom sowie PV-Stromnutzung im Mehrfamilienhaus detailliert beleuchtet. Nach der Novellierung des ElWOG sind diese Möglichkeiten auch in Österreich leichter umsetzbar.

Ein Auszug zu den Themen und Fragestellungen:

  • Wie “grün” ist der Strom heute, wie “grün” wird er in Zukunft werden – im Sommer und im Winter?
  • Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Gebäudeeffizienz und PV-Stromnutzung – ist Autarkie möglich?
  • Haben sich neue Vermarktungsmodelle von Warmmieten bis zur All-inklusive-Flatrate inkl. haushaltsstrom und PV-Strom bewährt?

Detaillierte Veranstaltungsinfo und Anmeldung erhalten Sie hier