Die zweispännigen Büroräume mit breiter Mittelzone für Erschließung, Treppenhäuser, Aufzüge, WCs und Kopierräume bilden die Grundstruktur in allen Geschossen. Die Büros bieten mit ihren 1,60 m breiten Modulen Raum für zwei bis vier Arbeitsplätze und lassen sich jederzeit umbauen, weil die Trennwände frei von Installationen gehalten wurden.

Jeder Arbeitsplatz verfügt über einen zu öffnenden Fensterflügel, allerdings öffnen die Flügel nur einige Zentimeter. Sonderräume wie Besprechungsräume sind an den Ost- und Westfassaden angeordnet. Leitungen für Licht, Strom, Heizung und Lüftung liegen in den Brüstungen.

Jedes Grundrissmodul wird unabhängig mit Licht, Wärme, Kühlung und Luft versorgt. Die Steuerung des Lichts erfolgt über Bewegungsmelder. Wenn der Arbeitsplatz verlassen wird, fährt die Beleuchtung herunter.

 

Flexible Grundrisse machen das Gebäude an allfällige künftige Nutzungsänderungen anpassbar. Bildnachweis i+r Gruppe.

Flexible Grundrisse machen das Gebäude an allfällige künftige Nutzungsänderungen anpassbar. Bildnachweis i+r Gruppe.

Ich glaube, dass das Gebäude für die Investition in die Gebäudtechnik extrem viel kann.
Thoams Rhomberg, Nutzer

Installationsfreie Zwischenwände sorgen dafür, dass der Grundriss im Bedarfsfall künftig einfach angepasst werden kann. Grafik: Dietrich|Untertrifaller Architekten

Installationsfreie Zwischenwände sorgen dafür, dass der Grundriss im Bedarfsfall künftig einfach angepasst werden kann. Grafik: Dietrich|Untertrifaller Architekten