Noch nie war die Förderung für Beratungen so hoch:
Raus aus dem Öl – Beratungen sowie PV-Beratungen werden mit bis zu 70% der Beratungskosten durch Mittel von Bund und Land gefördert.

Der Stundensatz des Beraters wird bei € 80.- gedeckelt. Davon werden 70% gefördert.

Das heißt, jede Beratungsstunde erhält € 56,-  Zuschuss!

 

Förderschwerpunkt 1: Raus aus dem Öl

Bildnachweis: Stuart Monk, stock.adobe.com

 

Es zeichnet sich immer klarer ab, dass Öl als Heizung ein Ablaufdatum hat. Im Neubau ist es seit 2020 verboten. Die derzeitige Überlegung der Regierung geht sogar so weit, dass ab 2021 keine Ölheizung mehr ersetzt werden darf.

Starten Sie daher jetzt Ihren Umstieg „Raus aus dem Öl“ mit einer neutralen Beratung, welche Heizung in Ihrem Objekt am besten geeignet ist.

Damit haben Sie einen Fahrplan und können in Ruhe ihren Ausstieg unterstützt mit den Förderungen des Bundes durchziehen.

Mehr Info erhalten Sie hier.

 

Förderschwerpunkt 2: Photovoltaik

Sie wollen einen neutralen Berater und keinen Verkäufer im Haus haben? Dann bestellen Sie die PV-Beratung über das Energieinstitut Vorarlberg.

Ihre PV-Anlage wird so ausgelegt, dass Sie den höchsten wirtschaftlichen Ertrag erhalten. Das heißt, die Anlage bekommt die richtige Größe. Nicht zu klein, aber auch nicht zu groß! Eben genau angepasst an ihre Situation.

Mehr Info erhalten Sie hier.

Zuletzt aktualisiert am 15. März 2021