Hier erfahren Sie, wie das geht!

Mit der Methode der Arealvernetzung kann das Klimaziel tatsächlich erzielt werden – Live im Betrieb beim Energienetz GSG St. Gallen


6 Betriebe vernetzen sich für´s Heizen und Kühlen

Im Energienetz GSG in St. Gallen ist es bereits gelungen. 6 Betriebe haben sich für´s Heizen und Kühlen mit einer Niedertemperaturleitung vernetzt und tauschen jetzt intelligent Wärme und Kälte untereinander aus. Seit 2 Jahren ist das System in Betrieb. Und schon läuft die Erweiterungsplanung damit auch weitere Nachbarn vom ökologischen Heizen und Kühlen profitieren können.

Energienetz GSG St. Gallen©energienetz GSG AG

Das Programm im Überblick:

  • Gastgeber Oscar Kaufmann, Betriebsleiter der City-Garage startet mit einem Input aus Sicht eines Kunden. Er hat entschieden seinen Betrieb ans Energienetz GSG anzuschließen und darüber sein Unternehmen ökologisch zu konditionieren. Was ihn dazu bewogen hat und wie zufrieden er ist, erfahren die Teilnehmer Live in seinem Betrieb.
  • Hören Sie von Projektentwickler Matthias Kolb, Geschäftsführer Anex, Details über den Mehrwert der Arealvernetzung. Von lokaler Wertschöpfung, statt Energieimporten aus unzuverlässigen Gasförderländern. Wie werden die Player am Standort zusammengeführt? Welchen Prozess durchläuft man, bis Energie ausgetauscht wird? Und nicht zu Letzt: Welche Förderer und Bremser gibt es bei solchen Projekten!
  • Simon Schoch, Geschäftsführer energienetz GSG AG, lässt uns an seinen Erfahrungen mit der rechtlichen Struktur von GSG teilhaben. Wie lief die Bauphase und Inbetriebnahme ab? Welche Betriebserfahrungen mit welcher Kundenzufriedenheit gibt es? Auch Kosten, Einnahmen und Wirtschaftlichkeit kommen aufs Tapet bevor er mit den Ausbauplänen seines Unternehmens endet.
  • Natürlich darf ein Blick hinter die Kulissen auf die technischen Anlagen der Arealvernetzung nicht fehlen.

Reversible Wärmepumpe City Garage St. Gallen©energienetz GSG AG

 

Live im Betrieb erhalten Sie Know-How, das man nirgends kaufen kann. Melden Sie sich an!

Wenn Sie Interesse an einem Bus-Shuttle haben, geben Sie dies bitte im Kommentarfeld beim Anmeldeformular an. Anmeldeschluß ist der 19. April 2022.

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit e5- VorOrt durchgeführt.
Die Teilnahme ist dank der Unterstützung der Vorarlberger Landesregierung und des Ministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus kostenlos.

Covid-19-Hinweis: Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen COVID-19 Maßnahmen sowie eine FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen.

 

Für diese Veranstaltung sind keine Online-Anmeldungen mehr möglich.