Es wird mit Spannung erwartet und die Rahmenbedingungen zum Ausbau von erneuerbaren Energien umfassend ändern: das neue Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz EAG. Staatssekretär Magnus Brunner wird uns beim Fachforum einen Überblick über den aktuellen Stand und die wichtigsten strategischen Auswirkungen geben und live für Ihre Fragen zur Verfügung stehen. Details gibt’s dann vom neuen OeMAG-Chef Gerhard Röthlin.

Lokale Energiegemeinschaften (LEC) waren schon bei den letzten Ausgaben dieser Veranstaltung ein großes Thema, das neue EAG soll ihnen zum Durchbruch verhelfen. Wir präsentieren die (genau simulierten) wirtschaftlichen Auswirkungen anhand eines konkreten Projekts in der schönsten österreichischen Kleinstadt östlich des Arlbergs.

Eine Expertin vom Fraunhofer-Institut berichtet aus einem umfangreichen Monitoringprojekt, wie gut der Ersatz von Ölheizungen durch Wärmepumpen im Bestand wirklich funktioniert.

Und abgerundet wird der kurzweilige Nachmittag vom Thema Wasserstoff, zu dem wir einen Überblick über Status quo und Potentiale im Programm haben.

Jetzt anmelden

 

Staatssekretär Magnus Brunner (schon 2018 Gast beim Fachkongress Innovative Stromanwendungen im Wohnbau in Feldkirch) liefert auch heuer einen Ausblick auf ein neues Gesetz.

Gäste und Vorträge im Überblick

14:00 Uhr

Die Energiestrategie des Bundes zum Ausbau der Erneuerbaren Energien
Dr. Magnus Brunner – Staatssekretär im Bundesministerium für Klimaschutz

14:40 Uhr

Das neue Energie-Ausbau-Gesetz – Fördersituation für Ökostromanlagen und Erneuerbare Energie-Gemeinschaften
MMag. Gerhard Röthlin – Vorstand der OeMAG Abwicklungsstelle, Wien

15:10 Uhr

Erneuerbare Energie-Gemeinschaften – Wirtschaftliche Bewertung am Beispiel der Stadt Steyr
DI Dr. Thomas Nacht – Prokurist Fa. 4ward Energy Research, Graz

15:40 Uhr Kaffeepause

16:00 Uhr

Einsatz von Wärmepumpen in Bestandsgebäuden – Ergebnisse aus Feldmessungen und Analyse des Einflusses von Sanierungsmaßnahmen
DI (FH) Jeannette Wapler – Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme Freiburg

16:30 Uhr

Wasserstofftechnologien und Brennstoffzellen – Potentiale und Beispiele
DI Dr. Alexander Trattner – CEO Fa. HyCentA Research GmbH, Graz

Diskussionspartner sind

  • Christian Vögel (Leiter des Fachbereichs Energie und Klimaschutz im Amt der Vorarlberger Landesregierung)
  • Wilhelm Schlader (Experte für erneuerbare Energie und Haustechnik im Energieinstitut Vorarlberg)

Heuer online und kostenlos

Die Veranstaltung findet online statt und ist heuer kostenlos. Eine Anmeldung ist obligatorisch und muss für jede Teilnehmer*in separat durchgeführt werden. Link und Passwort zur Veranstaltung erhalten Sie einige Tage vor dem Termin per E-Mail.

 

Jetzt anmelden

 

Einen Rückblick auf den “Fachkongress Innovative Stromanwendungen im Wohnbau 2019” finden Sie hier.

Diese Veranstaltung wird unterstützt von:

Energieautononomie+