Sanierung und Erweiterung auf höchstem Niveau

Wenn Flächen immer schwerer zu kaufen sind, ist Nachverdichtung rund um den Bestand eine Lösung. Werden auch die verwendeten Materialien achtsam gewählt, entsteht nicht nur Energieeffizienz, sondern auch gesundes Innenklima. Der Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit ist mehr als verdient.


Das Bildungszentrum Frastanz Hofen ist ein Sanierungsprojekt der besonderen Art: Die Gebäude aus den 50ern wurde im laufenden Betrieb umfassend saniert und mit Neubauten erweitert. Geachtet wurde dabei auf sorgfältige Wahl der Baumaterialien und Hilfsstoffe, sodass gesunde Innenraumluft ohne Chemie eingeatmet werden kann.

Bildungszentrum Frastanz Hofen ©Christian Neyer/Marktgemeinde Frastanz

Das Ergebnis ist ein 6.000m2 großes ökologisches und energieeffizientes Vorzeigeprojekt mit höchstem Wohlfühlfaktor für die Nutzer*innen. Dazu kommt noch internationales Renommee für den Bauherrn, die Gemeinde Frastanz.

Der Bau wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, unter anderem dem renommierten Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit 2021.

Das Projekt punktet unter anderem mit:

  1. Nearly Zero Emission Building mit einem sehr niedrigen Heizwärmebedarf
  2. kontrollierter Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung
  3. 80 kWp Photovoltaikanlage
  4. regionalen Baustoffen und ökologischen Materialien
  5. gesunden Innenräumen, z.B. durch unbehandelte Weißtannenböden und Vollholzmöbel
  6. Naturnahen Außenräumen mit Biodiversitätsflächen und Spielplatz mit Naturmaterialien

Die Kosten des Projektes lagen bei fast 20 Millionen Euro. Aufgrund der hervorragenden Werte in Energieeffizienz, Ökologie und gesundem Raumklima erhielt der Bauherr zu den normalen Förderungen zusätzliche 720.000 Euro.

Programm:

  • Begrüßung: Bürgermeister Walter Gohm, Gemeinde Frastanz
  • Planungsprozess sowie energetische und ökologische Besonderheiten: Architektin Sabine Erber, Energieinstitut Vorarlberg
  • Führung durchs Gebäude durch Gebäudewart Peter Tiefenthaler und Bauamtsleiter Robert Hartmann mit Informationen zum Haustechnikkonzept von Johannes Kerber von der Firma Planungsteam E-Plus GmbH (Mitglied der Partnerbetriebe Traumhaus Althaus)
  • Umtrunk und informeller Austausch

Melden Sie sich gleich an und lernen Sie von den Besten!

 

Innenraum des Bildungszentrums ©Jasmine Forster-Jochum/gbd

Hier erfahren Sie mehr über das Bildungszentrum Frastanz Hofen.

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Plattform Partnerbetrieb Traumhaus Althaus  und mit dem e5 Programm durchgeführt.

Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Teilnahme ist dank der Unterstützung von Land Vorarlberg und des Ministeriums für Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie kostenlos.