HIGHLIGHTPROJEKT

Gut-Geh Raum Schule Schendlingen
Der Gut-Geh-Raum rund um die neue Schule Schendlingen bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, den Schulweg alleine und sicher zu bewältigen. Das Konzept ist in Vorarlberg einzigartig und soll auch bei zukünftigen Schulprojekten nach Möglichkeit umgesetzt werden.

e5-Mitglied seit 2008

„Klimaschutz ist das Gebot unserer Zeit – für die Zukunft unserer Kinder! Bregenz stellt sich dieser Herausforderung. Seit über 10 Jahren engagieren wir uns im e5-Landesprogramm. Wir setzen auf Vorzeigeprojekte wie die Schule Schendlingen als Meilenstein der Bauökologie und der sanften Mobilität. Mit Erfolg!“ Bürgermeister DI Markus Linhart

Einige Aktivitäten der letzten Jahre

2018 Erarbeitung einer städtischen Klimawandelanpassungsstrategie
2018 Erarbeitung des Energiemasterplan Bregenz
2017 Fertigstellung Schulcampus Schendlingen
2017 Aktualisierung von Radverkehrs- und Fußgängerkonzept
2016 Projekt zur Bewusstseinsbildung städtischer Bediensteter – Klick fürs Klima
2015 Umfassende Sanierung der Bäderanlagen
2014 Beschluss: Generalverkehrskonzept mit kurz-, mittel- und langfristigen Zielsetzungen
2013 Eröffnung der Fußgängerzone Kornmarkt
2013 Smart City Profiles liefert umfassende Indikatoren
2012 erabschiedung SEAP mit klaren Absenkpfaden
2011 Beitritt zum Konvent der Bürgermeister (Covenant of Mayors)
2011 KiGa Mariahilf als erster Kindergarten in höchster KGA Förderkategorie
2010 Beschluss: Energetische Mindeststandards für kommunale Gebäude
2010 Beschluss: Vorgabe energetischer Mindeststandards beim Verkauf städtischen Baugrunds
2010 Beschluss: Bezug von Ökostrom für städtische Gebäude und Anlagen
2010 Erarbeitung einer Energiestrategie
2008 Beitritt zum e5-Landesprogramm
2008 Einrichtung einer 50%-Stelle zur Koordination der Umsetzung des e5-Programms
2006 Erarbeitung eines Radverkehrskonzepts für die Stadt Bregenz
2001 Beschluss: gesamtstädtisches räumliches Entwicklungskonzept 
2001 Beschluss: Umweltleitbild für die Verwaltung
1992 Beitritt zum Klimabündnis

Das e5-Team Bregenz

Das e5-Team Bregenz 2018 (Foto: Energieinstitut Vorarlberg)