HIGHLIGHTPROJEKT

Ökostrom und Biogas 
Für alle Gemeindegebäude wird seit Juni 2014 Ökostrom, für Haupt- und Mittelschule Mittelweiherburg sowie vier Kindergärten 100% Biogas bezogen. So nimmt die Gemeinde ihre Vorbildfunktion wahr und reduziert den eigenen CO2-Fußabdruck. Ökostrombezug: rund 1,9 GWh/a

e5-Mitglied seit 2013

„Das e5-Programm stellt für uns eine wichtige Unterstützung auf dem Weg zu mehr Energieautonomie dar. Es zeigt auf, welche wichtigen Akzente wir bereits gesetzt haben und in welchen Bereichen weitere Schritte zur Verbesserung unserer Energie- und Ressourcenpolitik notwendig sind.“ Bürgermeister Harald Köhlmeier

Einige Aktivitäten der letzten Jahr

2018 Umfangreiches Parkraummanagement in Kooperation mit den „plan b-Gemeinden“
2017 BürgerInnenaktion Solaranlagen-Check
2017 Energiemeisterschaft mit allen Harder Kindergärten
2016 Einführung sensorgesteuerter Straßenbeleuchtung
2016 VCÖ-Mobilitätspreis für den planB Trolley
2015 Fertigstellung des Smart City-Projekts „In der Wirke“
2015 PV-Nachrüstaktion für Wohngebäude
2014 Fertigstellung der Begegnungszone im Gemeindezentrum
2014 Bezug von Ökostrom für alle kommunalen Gebäude
2014 Installation von zwei Car-Sharing-Autos auf dem Gemeindegebiet
2013 Fertigstellung der Radbrücke nach Bregenz (2011) und die Eröffnung der ersten Fahrradstraße Vorarlbergs
2013 Beitritt zum e5-Programm
2012 Entwicklung eines räumlichen Entwicklungskonzepts mit einem eigenen Kapitel zum Themenfeld Energie & Klimaschutz
2012 PV-Bürgerbeteiligung, 544 kWp  = größten kommunalen PV-Anlage
2008 Start der Mitarbeit im regionalem Mobilitätsmanagement „plan b“

Das e5-Team Hard

Energieinstitut Vorarlberg, E5 Gemeinde Hard, Hard

Das e5-Team Hard 2015, (Foto: Energieinstitut Vorarlberg)