max50 – die Zeitschrift des Energieinstitut Vorarlberg

Fachbeiträge für Entscheider und Professionisten im Baugewerbe, Wissenswertes zu den Themen des Energieinstitut Vorarlberg, Erzählenswertes aus dem Umfeld der Energieautonomie – das liefert max50, die Zeitschrift des Energieinstitut Vorarlberg dreimal im Jahr. Und zwar seit 1997 und mittlerweile in einer Auflage von 3.000 Stück. Ursprünglich als Medium für die Vorarlberger Bauszene konzipiert, berichtet max50 mittlerweile über ein breites Themenspektrum, so wie die Arbeit im Baubereich selbst auch immer stärker transdisziplinär geworden ist.

Auf diesen Seiten können Sie Ergänzendes zur aktuellen Ausgabe und einen großen Teil der bisherigen Ausgaben im Archiv nachlesen.

Icon Info

Übersicht

  • max50_61_cover

    max50 Nummer 61 ist da

    Das max50 hat einen Früjahrsputz hinter sich: Gemeinsam mit unserem langjährigen Gestalter Martin Fitz haben wir die Grafik etwas aufgeräumt und die Inhalte nach unseren größt...

    Weitere Informationen
  • max50_Nr_40

    max50 abonnieren

    max50 – die Zeitschrift des Energieinstitut Vorarlberg – erscheint zweimal jährlich und in einer Auflage von 3.000 Stück mit einem Schwerpunkt auf Fragestellungen zu ...

    Weitere Informationen
  • max50_Nr_43

    max50 – Archiv

    Hunderte Artikel finden sich im max50-Archiv. Im Folgenden finden Sie die Ausgaben der letzten Jahre (die älteren Ausgaben ergänzen wir beizeiten), chronologisch absteigend sorti...

    Weitere Informationen
Icon Info

News

Aktuelles
Planung-640x426

Energieberater-Ausbildung im neuen Kleid

Im Februar 2016 startet der nächste Energieberater-Grundkurs (A-Kurs) beim Energieinstitut Vorarlberg. Da lernen zukünftige Berater/innen alles was man wissen muss, um beim Thema „Energieeffizientes Bauen und Sanieren“ kompetent mitre...

Aktuelles
Abweichen vom Business as usual.

Der notwendige Rahmen für gesellschaftlichen Wandel

So faszinierend die gerade entstehende und vor allem von jungen Leuten getragene Bewegung für ein nachhaltiges Leben und Wirtschaften...

Aktuelles
Gemeinschaftsgärten sind dem Stadium der Nische
entwachsen
und wurden bereits in zahlreichen Gemeinden
etabliert. Bildnachweis: wikimedia.org / Nifoto

Graswurzel-Bewegungen: so kann gesellsch...

Wie organisiert man eigentlich die gesellschaftliche Transformation? Welche Strukturen sin...

Aktuelles
Wir haben nicht per se ein Problem mit Dichte.

Die Stadt, die wirkliche Stadt, hat eine große Zukunft

Die Art und Weise wie wir siedeln, bauen und wohnen ist entscheidend für unsere Zukunft, und „die interessiert mich...

Aktuelles
Insekten sind nicht für den Klimawandel verantwortlich.

Wie sieht die Energieversorgung der Zuku...

„Michael, bitte schreib uns einen Beitrag zur Energieversorgung der Zukunft“, so laute...

Aktuelles
30Jahre_EIV_preview_38

30 Jahre Energieinstitut Vorarlberg: Livefußball und Popup-Museum

Von Nüssen bis zum Haus mit Hut Kein normales Fest sollte es werden, also quasi offiziös und mit Keynote und Reden und Bühne und weiß gedeckten langen Tischen. Sondern viel Gelegenheit zum Reden und Austauschen von Gedanken, Anekdoten u...

Aktuelles
Photovoltaik Anlage; Foto: Markus Gmeiner

Beitrag von Energiespeichern zur Energieautonomie

Immer mehr Energie wird dezentral erzeugt, beispielsweise über Fotovoltaikanlagen. In Kombination mit neuen Speichertechnologien ergeben sich dadurch umfassende...

Aktuelles
economicum Session 3 16.6.2015

economicum Session 4

Am 1. Dezember 2015 findet im vai, Vorarlberger Architektur Institut in Dornbirn, die 4. S...

Aktuelles
Ein typisches Rheintalhaus nach der nachverdichtenden Sanierung. Foto (c) Hassler Architektur.

Nachverdichten hilft Kosten zu sparen

Eine eigene Wohnung oder gar ein eigenes Haus gehört nach wie vor zu den großen Wünsche...

Icon Info

Ansprechpersonen

Dreimal jährlich treffen sich die Projektleiterinnen und Projektleiter zu einer Themensitzung für die jeweils folgende Ausgabe. Von ihnen werden auch die Beiträge erstellt. Die finale Redaktion, das Lektorat und die Gestaltung erfolgen durch das Redaktionsteam, das sich aus der Stabsstelle Kommunikation und der Geschäftsleitung zusammen setzt.