Lehrgang zum/zur Klimabeauftragten 2024/25

ganzheitlich – anwendungsorientiert – informativ – kommunikativ – vernetzt

09.10.2024
Wo Salzburg, Vorarlberg, Tirol


In drei Modulen wird fundiertes Basiswissen zum Klimawandel vermittelt. Gemeinden, Betriebe und Organisationen erhalten durch Klimabeauftragte kompetente Ansprechpersonen für Fragen des Klimaschutzes und der Klimawandelanpassung und neue Impulse für die eigene Praxisarbeit. Renommierte Expert:innen präsentieren praktische Grundlagen für nachhaltige lokale Klimaarbeit. Praktiker:innen teilen ihre Best-Practice-Beispiele und liefern Ideen für die Umsetzung im eigenen Handlungsbereich. Zusätzlich wird im Rahmen des Lehrgangs ein konkretes Projekt zur Umsetzung in der Gemeinde, dem Betrieb bzw. der Organisation ausgearbeitet.

Inhalte

  • Klimawandel – Wissen, Verantwortung & Nachhaltigkeit
  • Raumplanung, Boden, Biodiversität, Klimawandelanpassung, Land- & Forstwirtschaft, Ernährung & Tourismus
  • Energie, Mobilität, Kommunikation, Beschaffung und Abfall
  • Verhaltenspsychologie, Projektschmiede, Netzwerke, Förderungen, Projektpräsentationen und Auszeichnung

Das detaillierte Programm als Download

Hier herunterladen

Aufbau des Lehrgangs

Modul 1 Stadt Salzburg - Salzburg: Mi. 09.10.2024 – Fr. 11.10.2024
Schwerpunkte: Klimawandel – Wissen, Raumplanung, Klimawandelanpassung, Gesundheit, globale Gerechtigkeit, …

Wahleinheit A  (Arbeiten mit Teams) | 06.11.2024, 16-17 Uhr | online

Modul 2 Bildungshaus St. Arbogast, Götzis - Vorarlberg: Do. 21.11.2024 – Fr. 22.11.2024
Schwerpunkte: Energie, Mobilität, Kommunikation, Beschaffung, Abfall und Kreislaufwirtschaft

Wahleinheit B (mein Projektkonzept)  | 05.12.24, 15-17 Uhr | online

Modul 3 Tiroler Bildungsinstitut Grillhof, Vill - Tirol: Do. 30.01.2025 – Fr. 31.01.2025
In die Umsetzung kommen (Werkzeugkoffer), Biodiversität, Ortskern und Leerstandsmanagement, Projektpräsentationen und Auszeichnung

Der Lehrgang zur/zum Klimabeauftragten 2024/25 wird unter der wissenschaftlichen Leitung von em Univ. Prof. Drin Helga Kromp-Kolb (Universität für Bodenkultur, Wien Institut für Meteorologie und Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit)  durchgeführt, vom Energieinstitut Vorarlberg, dem Klimabündnis Tirol und dem Klimabündnis Salzburg organisiert und von den Ländern Vorarlberg, Tirol  und Salzburg gefördert.

Zielgruppe

  • Gemeindevertreter*innen und –mitarbeiter*innen
  • Mitglieder von e5-Teams, Klimabündnis-Arbeitskreisen
  • Pfarrgemeinderät*innen oder
  • Regionalmanagements & (angehende) KEM- und KLAR-Manager*innen

die...

  • sich in die Thematik kommunaler Klimaschutzaufgaben einarbeiten,
  • weitere Möglichkeiten kommunaler Klimaschutzmaßnahmen kennenlernen,
  • und den Grundstein für Klimaschutzprojekte in ihrer Gemeinde legen wollen.
  • Darüber hinaus freuen wir uns auch über Teilnehmer*innen aus anderen Bereichen der öffentlichen Verwaltung, aus Tourismusverbänden, Betrieben, Naturparken sowie über alle, die sich aus persönlichem Interesse für den Klimaschutz engagieren wollen!

Anmeldung

Bitte verwenden Sie für die Anmeldung das unten verlinkte Anmeldeformular.
Anmeldeschluss: 15. September 2024

Zum Anmeldeformular

Weitere Infos

  • Kosten: EUR 2.400,- (inkl. 10% Mwst - Kosten inkl. Verpflegung, Übernachtung und Exkursionsbeiträge)
  • Kursorte: Salzburg, Tirol, Vorarlberg
  • Förderung: Die ersten fünf angemeldeten Teilnehmer*innen (der oben angeführten Zielgruppe) aus Vorarlberg werden vom Land mit 50% der Lehrgangskosten gefördert
  • Veranstaltungsort: siehe Module
  • Anmeldeschluss: 15. September 2024