In unserer kompakten update-Schulung erhalten Sie einen Überblick zu den aktuellen Neuerungen rund um das Thema der ökologischen Gebäudeoptimierung. Neben den derzeitigen Trends und Entwicklungen werden auch neue Unterstützungstools und aktuelle Forschungsergebnisse vorgestellt.


Die energetische Gebäude-Optimierung ist heute breit in der Bauplanung und Bauumsetzung verankert. Die ökologische Optimierung der Baumaterialien hingegen ist noch eher selten, obwohl die Vorarlberger Wohnbauförderung schon lange die ökologische Gebäude-Optimierung mittels der gesonderten Oekoindex-Förderung auch finanziell für Bauleute unterstützt. Durch ein optimiertes Material-Konzept können nicht nur die Baukosten und Umweltauswirkungen deutlich reduziert werden, sondern auch die Wohnqualität der Bewohner gesteigert werden.

„Wir geben praktische Tipps für die ökologische Gebäudeoptimierung. So können die vorhandenen Unterstützungstools für die Materialoptimierung bestmöglich eingesetzt werden.“ Harald Gmeiner

Inhalte
Im Zentrum der zweistündigen update-Schulung stehen die Vorstellung der neuesten Erkenntnisse und Tools zur Materialoptimierung sowie die Anwendungsmöglichkeiten anhand von Projektbeispielen. Der Erfahrungsaustauch bei der Anwendung vom Oekoindex in der Planungspraxis kommt dabei nicht zur kurz. Zudem werden aktuelle Trends und Entwicklungen im Thema vorgestellt und diskutiert.

  • Vorstellung der neuen Oekoindex Bauteilbewertung
  • Auswirkungen durch die Vereinfachung der Oekoindex Bilanzgrenze 3
  • Oekoindex in der praktischen Anwendung – „eco2soft“ als Unterstützungstool
  • Häuser für Energie und RessOurcenEffiziente Siedlungen (HEROES) – Ergebnisse des Forschungsprojektes
  • Teilnehmer-Erfahrungen in der praktischen Anwendung
  • Diskussion und Ausblick

Zielgruppe
Mitarbeitende von Technischen Büros, Energieberater, Oekoindex-Berechner, Sanierungsberater, Mitarbeitende von Baubehörden, Planer, Bauleiter, Bau-Ausführende, Mitarbeiter von Partnerbetrieben, sonstige Interessierte
 
Ziel
Die Vorstellung der neuesten Erkenntnisse und Tools zur Materialoptimierung sowie die Anwendung an Projektbeispielen und der Erfahrungsaustauch bei der Anwendung des Oekoindex in der Planungspraxis stehen im Zentrum. Zudem werden Trends und Entwicklungen im Thema vorgestellt und diskutiert.

Termin
Mi, 06.06.2018, 17:30 – 19:30 Uhr

Kosten
kostenlos

Anmeldung
Um Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten.

 Referenten

  • Harald Gmeiner, Energieinstitut Vorarlberg, Ökologisch Bauen
  • Christoph Sutter, Energieinstitut Vorarlberg, baubook

 

 

Für diese Veranstaltung sind keine Online-Anmeldungen mehr möglich.