Die Sonne schickt keine Rechnung, heißt es so schön. So produzieren schon viele den umweltfreundlichen Sonnstrom auf dem eigenen Dach. Die meisten Anlagen speisen viel Strom ins Stromnetz ein. Warum macht es Sinn, mehr Strom selber zu nutzen? Lohnt sich die Anschaffung eine Batteriespeichers? Ist das überhaupt wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll? Wenn Sie Antworten auf diese Fragen möchten, dann sind Sie genau richtig bei unserem kostenlosen Informationsabend!


Bei unserem Informationsabend erfahren Sie, was es kostet, eigenen Strom mittels einer Photovoltaik-Anlage zu produzieren und auf welche Arten man diesen Strom sinnvoll nutzen kann. Sie bekommen einen Überblick über die aktuellen Förder­möglichkeiten und Einspeise-Tarife und wie sich der Strompreis für Nutzer/innen zusammensetzt.

Unser Fachexperte Ing. Dieter Bischof zeigt anhand von praktischen Beispielen auf, wo wir im privaten Haushalt Strom verbrauchen und wie sich der eigene produzierte Strom überhaupt nutzen lässt. Ein Schwerpunkt des Vortrages ist auch die Strom­speicherung mittels Batteriespeicher, die derzeit in aller Munde ist. Es werden die Vor- und Nachteile solcher Batteriespeicher produktneutral aufgezeigt und Berechnungs­möglichkeiten zur erforderlichen Speicher-Größe und Anschaffungs­kosten vorgestellt.

So bekommen Sie in unserem 1,5-stündigem Informationsabend einen Leitfaden an die Hand, der Ihnen hilft, sich im „Wirrwarr“ der Meinungen zur PV-Strom-Eigennutzung und dessen Speicherung besser zurecht zu finden. Im Anschluss ist natürlich auch ausreichend Zeit, um auf eigene Fragen einzugehen.

Zielgruppe
Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Bürger/innen, die eine Photovoltaik-Anlage betreiben oder anschaffen möchten.

Kosten
kostenlos
verbindliche Anmeldung unter bildung@energieinstitut.at erforderlich

Ort
CAMPUS V, Stadtstraße 33, 6850 Dornbirn
Raum
Seminarraum Süd, Energieinstitut Vorarlberg, 2. Obergeschoß

Referent
Ing. Dieter Bischof
Fachexperte im Bereich Erneuerbare Energien und Haustechnik