wohngsund – Der neue Standard für die Planung und Bewertung von gesunden und ökologischen Wohnbauten unterstützt Bauschaffende bei der Materialwahl und schafft Sicherheit für Besteller und Ausführende.  

Geprüft schadstofffreier Innenraum

wohngsund ist für alle, die gesunde Innenraumluft per Zertifikat sicherstellen wollen.
Die Umsetzung erfolgt durch Fachfirmen.

wohngsund. . . 
. . . schafft eine bestellbare Qualitätsmarke
. . . zeigt, mit welchen Maßnahmen und Produkten gesund gebaut werden kann
. . . prüft und zertifiziert gesunden Wohnraum

Wer ist angesprochen?

Bauträger, Bauentwickler und Architekten, die sich am Markt mit dem Thema gesundes und ökologisches Bauen positionieren und ihren Kunden eine zusätzliche Leistung offerieren wollen.
Ausführende Handwerker, die über Umsetzungswissen im Thema gesundes und ökologisches Bauen verfügen.

Welche Vorgaben sind einzuhalten?

Folgende Produktgruppen sind für den wohngsund-Standard hinsichtlich möglicher Schadstoffquellen und ökologischer Auswirkungen nachzuweisen:

  • Bauplatten
  • Bodenbeläge
  • Dämmstoffe
  • Dichtungsbahnen, Dampfsperren, Folien
  • Fenster und -komponenten
  • Kleb- und Füllstoffe
  • Mauer- und Putzmörtel
  • Wandbeläge
  • Wandfarben
  • Verteilsysteme

Die Details zu Vorgaben finden sie unter www.baubook.info

Wie erfolgt die Zertifizierung?

Schritt 1: Produktdeklaration durch Fachfirmen oder betriebsintern
Der Nachweis und die Dokumentation der Erfüllung und Umsetzung der Kriterien und Vorgaben kann betriebsintern (Selbstdeklaration) oder unter Beiziehung von Fachfirmen (Beratung) erfolgen.

Schritt 2: Messung vor Ort durch Fachfirmen
Die Innenraumluft-Messung wird durch die Fachfirmen durchgeführt
Das Messergebnis wird dem Zertifikatsaussteller durch die Fachfirma übermittelt

Schritt 3: Zertifizierung
Die Qualitätssicherung und die Ausstellung des Zertifikats erfolgt durch das Energieinstitut Vorarlberg auf Basis der Prüfung und Messung durch die Fachfirmen.

Eine Beratung durch Fachpersonen bei der Erstanwendung sowie bei Produktumstellungen ist empfehlenswert.

Auskunft

Ing. Angelika Rettenbacher, Ökologisch Bauen, baubook GmbH
angelika.rettenbacher@energieinstitut.at, +43 5572 31 202 45

Bmst. Harald Gmeiner, Bereichsleiter Ökologisch Bauen
harald.gmeiner@energieinstitut.at, +43 5572 31 202 65

Mag. Christoph Sutter, Geschäftsleiter der baubook GmbH
christoph.sutter@baubook.at, +43 5572 31 202 77

Anlaufstellen

Ein Verzeichnis von Fachpersonen finden Sie hier. Wählen Sie als Kategorie “wohngsund” aus.

Infos zum Thema

Chemie im Haushalt detailliert
Elektrosmog
Farben
Feuchtigkeit
Formaldehyd
Gesunde Innenraumluft
Hausstaub
Luftschadstoffe Innenraum
Möbel
Radon
Schimmel
Trocknung (Bauteile)

Wegweiser Ökologisch Bauen – Broschürenshop – Energieinstitut Vorarlberg

Links

Energieinstitut – Ökologisch Bauen
baubook – ökologisch ausschreiben
Umweltverband – Servicepaket Nachhaltig Bauen 
Umweltverband – Kommunalgebäudeausweis 

 

Bildrechte: Beitrags-Titelbild: Alena Ozerova/stock.adobe.com; Bild im Fließtext: photographmd/stock.adobe.com

Wohngsund wird im Zuge von GreenSan erarbeitet. GreenSan ist ein Projekt von Energieinstitut Vorarlberg, Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!), Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA), Energieagentur Ravensburg, Energieagentur St. Gallen und der baubook gmbh. Es wird gefördert von der Europäischen Union im Rahmen von Interreg Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein und der Energieautonomie Vorarlberg.

leiste_interreg_eu_ea_ch_kantone_NEU