Bauen mit Lehm

Geschichte, Anwendungen und Tipps

Baustoff mit Zukunft

Lehm ist neben Holz und Stein das älteste Baumaterial. Seit mehr als 8.000 Jahren sind Lehmbautechniken bekannt, und noch heute lebt über ein Drittel der Weltbevölkerung in Lehmhäusern.

 

Lehm verkörpert wie kein anderes Material das “Cradle-to-Cradle”-Prinzip, was bedeutet, dass er ohne Verluste immer wieder für den selben Zweck verwendet werden kann. Da Lehm natürlich trocknet, wird er unter Wasserzugabe immer wieder form- und verwendbar.

 

Und das ohne Materialverlust, Umwelt- oder Gesundheitsbelastung. Wahrlich ein Baustoff mit Zukunft. Mehr dazu im Folgenden.

 

Bauen mit Lehm – die Sonderausstellung auf der com:bau 2020

Auch heuer gibt es wieder einen Schwerpunkt zum Bauen mit Lehm auf der com:bau (28. Februar bis 1. März 2020, Messe Dornbirn). Lernen Sie Lehm als modernen und gesunden Baustoff kennen. Mehrmals täglich zeigen regionale Expertinnen und Experten die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in Live-Vorführungen. Außerdem gibt’s jede Menge Material zum Bestaunen und Anfassen!

Bilder: Udo Mittelberger