Der Bund fördert Privatpersonen bei der Umsetzung verschiedener umweltrelevanter Maßnahmen. Diese reichen von der Elektromobilität über den Einsatz erneuerbarer Energie zur Stromproduktion oder Wärmebereitstellung bis zur Gebäudesanierung und nachträglichen Errichtung von Radabstellanlagen.

Das Förderprogramm des Bundes für das laufende Jahr 2022 sieht verschiedene Förderungen für Privatpersonen vor. Die wichtigsten:

  • Raus aus Öl: Gefördert wird der Ersatz von Öl-, Gas- oder Stromdirektheizungen mit bis zu 7.500,- Euro im Ein- oder Zweifamilienhaus und mit gestaffelten Fördersätzen im Mehrgeschossigen Wohnbau. Im Zuge des Heizungstausches wird auch die Nachrüstung einer thermischen Solaranlage mit 1.500,- Euro Solarbonus unterstützt.
  • Thermische Gebäudesanierungen für Privatpersonen im im Ein- oder Zweifamilienhaus bzw. im Mehrgeschossigen Wohnbau.
  • PV-Anlagen seit April 2022 über die OeMAG. Alle Infos und Fördercalls: https://www.oem-ag.at/de/home/ Batteriespeicher werden nur dann gefördert, wenn eine PV-Anlage neu errichtet oder erweitert und ebenfalls über die OeMAG gefördert wird.
  • E-Mobilität: Gefördert werden die Anschaffung von Elektrofahrzeugen und die Errichtung von Ladeinfrastruktur (unabhängig vom Kauf eines Elektrofahrzeugs). Details auf www.umweltfoerderung.at.
  • Reparaturbonus: 50 %-Gutschein auf die Reparatur von Elektrogeräten. www.reparaturbonus.at/

Unsere Energieberaterinnen und Energieberater stehen Ihnen für Fragen und Beratung zu den Bundesförderungen gerne zur Verfügung. Bitte füllen Sie dazu eine Kontaktanfrage auf www.energietelefon.at aus, wir melden uns bei Ihnen!

Alle aktuellen und kürzlich beendeten Bundesförderungen für Privatpersonen finden Sie auf der Website der KPC.

 

Zuletzt aktualisiert am 2. Mai 2022