Mit Anfang Jänner 2019 hat Carmen Jungmayr die Leitung unseres Bildungsbereichs von Nicole Sperzel übernommen. Die gelernte Pädagogin und Energie- und Umwelttechnikerin ist seit 2015 im Energieinstitut Vorarlberg und hat bis dato e5-Teams, Kindergartenkinder und Schüler auf den Weg zur Energieautonomie gebracht.

Carmen hat nachhaltige Energie- und Umwelttechnik an der BOKU und der TU Wien sowie das Lehramt in Mathematik und Geografie studiert. Schon während des Studiums hat sie im Rahmen verschiedenener Praktika im Energieinstitut Vorarlberg Arbeitsluft geschnuppert, ehe sie dann 2015 als Projektmitarbeiterin im e5-Programm fixer Bestandteil des Teams wurde.

Carmen beim e5-Netzwerktreffen. Bild: Darko Todorovic

Carmen beim e5-Netzwerktreffen. Bild: Darko Todorovic

Dort hat sie – angesichts ihrer Fähigkeiten wenig überraschend – Akzente in der Weiterbildung gesetzt und Angebote für die engagierten Akteure in den e5-Gemeinden entwickelt. Parallel dazu hat sie als feste Säule im Kindergarten- und Schulprojekt “Energieautonomie begreifen” vielen hundert Kindern und Jugendlichen die Energieautonomie näher gebracht – als Referentin, pädagogische Begleiterin und Entwicklerin. So hat sie das Energiestrategiespiel “Changing the Game” erstmals nach Vorarlberg geholt und für die Durchführung in Vorarlberger Schulen adaptiert.

Energiewerkstatt Schule mit Carmen in der VS Gaißau: Ein französisches Filmteam macht Aufnahmen für eine Dokumenation.

Energiewerkstatt Schule mit Carmen in der VS Gaißau: Ein französisches Filmteam macht Aufnahmen für eine Dokumenation.

In Hard, Hohenems, Lauterach, Lustenau und Wolfurt hat sie die Energiemeisterschaft für Kindergärten initiiert und begleitet. Die Kindergärten der Marktgemeinde Lustenau wurden dafür mit dem Energy Globe Award 2018 ausgezeichnet.

Carmen Jungmayr übernimmt die Leitung des Bildungsbereichs von Nicole Sperzel, die die Funktion aus gesundheitlichen Gründen zurückgelegt hat. Nicole hat die Weiterbildungsagenden im Energieinstitut Vorarlberg für neugierige Laien wie für engagierte Profis erfolgreich auf neue Beine gestellt und mit dem Kindergarten- und Schulprojekt “Energieautonomie begreifen” seit 2015 über 10.000 Kindern und Jugendlichen einen altersgerechten und spannenden Zugang zur Energieautonomie ermöglicht.

Die Träger des Kindergarten- und Schulprojekts "Energieautonomie begreifen" (v.l.n.r.): Energieautonomie-Programmleiter Christian Vögel, Projektgründerin Nicole Sperzel, Landesrat Christian Gantner, Leiterin Carmen Jungmayr, Energieinstituts-Geschäftsführer Josef Burtscher und illwerke vkw-Vertreter Helmut Burtscher.

Die Träger des Kindergarten- und Schulprojekts “Energieautonomie begreifen” (v.l.n.r.): Energieautonomie-Programmleiter Christian Vögel, Projektgründerin Nicole Sperzel, Landesrat Christian Gantner, Leiterin Carmen Jungmayr, Energieinstituts-Geschäftsführer Josef Burtscher und illwerke vkw-Vertreter Helmut Burtscher.