EEG Fachtreffen: Tarifgestaltung und der Prozess bis zur Rechnungslegung in Energiegemeinschaften

Wie legt man in einer Energiegemeinschaft einen geeigneten Tarif fest? Wie rechnet man am besten ab? Und welche Hilfsmittel gibt es dafür? Diese und alle weiteren Fragen rund um die Themen Tarifgestaltung und Abrechnung diskutieren wir an diesem EEG-Fachtreffen.

06.07.2023
14:00

Wie legt man in einer Energiegemeinschaft einen geeigneten Tarif fest? Wie rechnet man am besten ab? Und welche Hilfsmittel gibt es dafür? Diese und alle weiteren Fragen rund um die Themen Tarifgestaltung und Abrechnung diskutieren wir an diesem EEG-Fachtreffen.

Es gibt viele Möglichkeiten, Tarife in einer EEG festzulegen und die Abrechnung zu organisieren. Wir zeigen verschiedene Möglichkeiten und Instrumente, die in Österreich Anwendung finden. Dazu haben wir Expert*innen aus verschiedenen Bundesländern eingeladen:

  • Monika Forster (Energieregion Vorderwald): Preisgestaltung und Abrechungsorganisation
  • Radomir Gabric (EEG Lechtal): Tarife und Excel-Abrechnungstool
  • Jürgen Neubarth (EEG Landeck): Preismodell
  • Daniel Berger (Energie- und Umweltagentur NÖ): Beispiele für Tarifstrukturen in Niederösterreich
  • André Boss (Vorarlberg Netz): Datenqualität, Datenverfügbarkeit, Clearing
  • Michael Spiegel (EKARUS): Abrechnungstool, Daten und Datenqualität

Anschließend gemeinsamer Austausch mit den Teilnehmer*innen vor Ort.

Die Veranstaltung richtet sich an alle die schon Praxis-Erfahrungen mit EEGs gesammelt haben und/oder an konkreten EEG-Projekten arbeiten (EEG-Projektentwickler*innen, Fachbegleiter*innen, Umsetzer*innen oder andere Erfahrene im Themenumfeld).

Die Teilnahme ist sowohl vor Ort in Dornbirn als auch online via Zoom möglich - die Anzahl der Plätze vor Ort ist allerdings begrenzt. Anmeldeschluss ist am 6. Juli um 10 Uhr.

Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Koordinationsstelle für Energiegemeinschaften und den Partnern in den Bundesländern statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

ACHTUNG: Für diese Veranstaltung ist nur mehr eine Online-Teilnahme möglich.