Session 5 | Forschung konkret

KliNaWo - Forschungsprojekte mit konkretem Praxisbezug – das ist das Thema der 5. Session des economicum

03.05.2016
09:00

Forschung konkret: Wirtschaftlichkeit und höchste Energieeffizienz

Am Dienstag, den 3. Mai 2016, werden im Rahmen der 5. Session über die ersten Ergebnisse des Forschungsprojektes KliNaWo berichtet.

Forschungsprojekte mit konkretem Praxisbezug – das ist das Thema der 5. Session des economicum.

KliNaWo - Höchste Energieeffizienz ist wirtschaftlich – das ist das zentrale Ergebnis des von VOGEWOSI, Arbeiterkammer Vorarlberg, Energieinstitut Vorarlberg, Uni Innsbruck und alpS durchgeführten Forschungsprojekts KliNaWo. Noch nie wurde diese Erkenntnis so gut in der Praxis abgesichert: geplant und ausgeschrieben wurden u.a. vier Konstruktionsarten, zwei Lüftungskonzepte, vier Wärmeerzeuger sowie mehrere Wärmeverteil- und Abgabesysteme und unterschiedlich dimensionierte Solarsysteme. Analysiert wurden Energiebedarf, Errichtungs- und Lebenszykluskosten von mehr als 60.000 möglichen Gebäudevarianten. Ziele, Methodik und Ergebnisse des Projekts werden in zwei Vorträgen im Detail präsentiert.

Der dritte Vortrag zeigt neuste Entwicklungen der wirtschaftlich optimierten Lüftung von Wohngebäuden auf, dabei werden sowohl zentrale, als auch dezentrale Lösungen vorgestellt.

Im vierten Vortrag wird ein Salzburger Projekt vorgestellt, in dem drei identische Mehrfamilienhäuser mit je 10 Wohneinheiten in unterschiedlichen Konstruktionsarten errichtet werden. Schwerpunkt des Vortrags ist die simulationsgestützte Optimierung des Wärmeversorgungssystems im Hybridbau, in dem die Bauteilaktivierung eine wichtige Rolle spielt. Eine Grundwasser-Wärmepumpe und eine solarthermische Anlage versorgen das Gebäude mit Wärme. Im Sommer wird das Grundwasser zum Free-Cooling verwendet.

Im letzten Vortrag wird das Mehrfamilienhausprojekt „Vögelebichl“ der Neuen Heimat Tirol präsentiert, in dem ein „klassisches“ Passivhaus mit einem „Passivhaus Plus“ verglichen wird. In diesem neuen Standard wird höchste Effizienz mit gebäudeintegrierter Stromerzeugung durch eine große PV-Anlage kombiniert.

Referenten und ihre Vortragsthemen:

Arch. DI Helmut Krapmeier
Moderation
Arch. DI Martin Ploss
KliNaWo: Ziele, Methodik und wichtigste Ergebnisse
Dipl. Ing. Dr. Tobias HattKliNaWo: Ergebnisse im Detail, Energieeffizienz,
Errichtungs- und Lebenszykluskosten
Ing. Dr. Rainer PflugerGute Luftqualität und hohe Effizienz: Neue Entwicklungen
für wirtschaftliche Lösungen
DI Daniel Ruepp
Bernhofergründe Kuchl: Vergleich verschiedener
Konstruktionsarten und simulationsgestützte Optimierung
eines Mehrfamilienhauses
Bmst. Elmar Draxl

Neue Heimat Tirol: Wohnanlage Vögelebichl – erstes Passivhaus Plus

Wann | Wo | Dauer | Kosten:

Dienstag, 3. Mai 2016, von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr im Energieinstitut Vorarlberg, Seminarraum Süd.
Euro 135,00 Euro inkl. umfassendem Themenband nach der Veranstaltung per Postzusendung.
Parntnerbetriebe Traumhaus Althaus nehmen kostenfrei teil, Anmeldung erforderlich unter Bekanntgabe "Mitglied Partnerbetriebe"