Zwei Grad. Eine Tonne. Workshop mit Christof Drexel

"Wie wir das Klimaziel erreichen und damit Vorarlberg und die Welt verändern." Das erfahren Sie beim Workshop "Zwei Grad. Eine Tonne" mit Christof Drexel. Der Termin ist ein Zusatztermin zum ausgebuchten Workshop an den Tagen der Utopie in Zusammenarbeit mit dem Bildungshaus St. Arbogast.

14.05.2019
16:00
Jetzt anmelden
  • Zwei Grad. Eine Tonne. Workshop mit Christof Drexel
  • 2019-05-14T16:00:00+02:00
  • 2019-05-14T19:00:00+02:00
  • "Wie wir das Klimaziel erreichen und damit Vorarlberg und die Welt verändern." Das erfahren Sie beim Workshop "Zwei Grad. Eine Tonne" mit Christof Drexel. Der Termin ist ein Zusatztermin zum ausgebuchten Workshop an den Tagen der Utopie in Zusammenarbeit mit dem Bildungshaus St. Arbogast.
  • unknown

"Wie wir das Klimaziel erreichen und damit Vorarlberg und die Welt verändern." Das erfahren Sie beim Workshop "Zwei Grad. Eine Tonne" mit Christof Drexel an den Tagen der Utopie in Arbogast. Weil der Workshop dort schon voll ist, gibt's jetzt einen Zusatztermin für alle, die an den Tagen der Utopie keinen Platz mehr ergattern konnten. Alles bleibt gleich gut, nur Zeit und Ort sind neu: 14. Mai 2019, Dornbirn.

Die Idee des Workshops ist es, fachkundige Akteure aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammen zu bringen und Anknüpfpunkte rund um folgende Fragen zu schaffen:

  • Welche Schritte zur Energieautonomie können wir in unserem Wirkungsbereich setzen?
  • Mit wem können wir uns dazu schnell, zweckmäßig und ergebnisorientiert zusammenschließen, um
    Erfahrungen zu tauschen, Ideen weiter zu entwickeln oder gar wirkungsvoll in die Tat umzusetzen?

Wir öffnen gemeinsam mit Christof Drexel und dem Bildungshaus St. Arbogast zum zweiten Mal einen Denkraum, um mit Gästen aus verschiedensten Feldern in einer konzentrierten Form aus hilfreichem Wissen, inspirierenden Gesprächen und spannender Vernetzung die Energieautonomie zu verstärken.

Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Plätze im Sinn einer hohen Qualität für die Teilnehmenden begrenzt sind, ist eine Anmeldung erforderlich.

Bregenz, 5.4.2018 Christof Drexel, Lesung, Portrait, Buchpraesentation, Buchhandlung Brunner, zwei Grad, eine Tonne

Aus dem Programmheft der Tage der Utopie

Impulsreferat zu den Kerninhalten des gleichnamigen Buches, um dann gemeinsam Bottom up-Strategien zu entwickeln: Wie kann der erforderliche Wandel beschleunigt werden? Auf kommunalpolitischer und auf gesellschaftlicher Ebene. Um die globale Erwärmung unter dem gefährlichen Ausmaß von zwei Grad zu halten, müssen die jährlichen CO2-Emissionen von derzeit zwölf auf eine Tonne pro Person reduziert werden.

Wie dieses Vorhaben gelingen kann, rechnet Christof Drexel präzise vor. Er durchleuchtet die einzelnen Lebensbereiche und spürt Einsparpotenziale auf, die nicht nur dem Klima guttun. Er lotet Möglichkeiten der Effizienz aus, die sich auch wirtschaftlich lohnen und beschreibt eine dekarbonisierte Energieversorgung, die technisch machbar und leistbar ist.
Im letzten Teil des Buches skizziert Christof Drexel den wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Wandel, der die Erreichung von Zwei Grad. Eine Tonne. rechtzeitig ermöglicht.

Zum Referent

Christof Drexel übernahm nach seiner Ausbildung zum Maschinenbauer den Betrieb seines Vaters in Bregenz, ein regionales Unternehmen für Lüftungsbau. Später entwickelte er hocheffiziente Kompaktgeräte für Heizung, Lüftung und Warmwasserbereitung, mit denen »drexel und weiss« zum Technologie- und Marktführer bei der Haustechnik für Passivhäuser wurde. 2016 schied er aus dem operativen Geschäft aus und arbeitet seither als Berater und Autor.