Bitte um Rückruf

Einfach Machen - DIY-Klimaschutzprojekte

Mit „Einfach Machen“ wird es Menschen ermöglicht, ihren Tatendrang und ihre Ideen mit Fokus auf Klimaschutz und eine nachhaltige Zukunft zur Umsetzung zu bringen. Dabei wird einerseits ein ausgearbeitetes Angebot für unterschiedlichste Interessen geschaffen. Es wird gemeinsam gewerkelt, gebaut, gepflanzt, gebohrt und einfach gemacht.

 

Robert Knescke Stockadobe

Gleichzeitig werden Gruppen mit eigenen DIY-Klimaschutzideen unterstützt. Denn „Einfach Machen“ ist offen für neue Ideen, oder Anfragen und kann ausgestattete Werkräume oder auch eine Projektbegleitung bis zur Umsetzung bieten. Ein eigens eingerichteter Kleinprojektefonds zur Unterstützung gemeinschaftlicher DIY-Klimaschutzideen rundet die Geschichte ab und ermöglicht es, die Zukunft selber nachhaltig mitzugestalten.

Projektzusammenfassung I Ziel

Das übergeordnete Ziel des Projekts ist es, Treibhausgasemissionen, sowie die Nutzung nicht erneuerbarer Energiequellen zu reduzieren. Zu diesem Zweck will das Projekt das Potenzial für DIY-Klimalösungen mobilisieren, die von den lokalen Gemeinschaften gemeinsam entwickelt und umgesetzt werden können. Weitere Ziele sind der Aufbau und die Stärkung eines Netzwerks von Klimainitiativen, sowie von lokalen Gemeinschaften, die den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel verfolgen. 

Aktivitäten


Neben dem Projektmanagement und den Maßnahmen zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit, der Vervielfältigung und der Nutzung der Projektergebnisse, werden folgende Aktivitäten umgesetzt:

  • Vorbereitende Maßnahmen: Erfassung relevanter Interessensgruppen und kooperierender Initiativen, Bedarfsermittlung, gemeinsamer Entwurf von DIY-Klimalösungen, die den Bedürfnissen der lokalen Gemeinschaften entsprechen und für die Umsetzung im Rahmen des Projekts geeignet sind.
  • Aktivierung der lokalen Gemeinschaften: Eine entscheidende Aktivität ist die Mobilisierung lokaler Gemeinschaften wie Nachbarschaften, Vereine, Freundesgruppen oder Einzelpersonen, die sich um ein gemeinsames Interesse versammeln. Sobald bestehende oder neu entstehende lokale Gruppen bereit sind, sich zu engagieren, werden sie unterstützt und gefördert, um in die Lage versetzt zu werden, DIY-Klimalösungen zu entwickeln und umzusetzen.
  • Umsetzung von DIY-Klimalösungen: Die Kernaktivität besteht darin, lokale Gemeinschaften bei der Umsetzung von DIY-Klimalösungen zu unterstützen, unabhängig davon, ob es sich um einfache Lifehacks, zentrale Workshops, dezentraleProjekte oder komplexere und langfristige Vorhaben in Form von Community Projekten handelt. Neben der Bereitstellung organisatorischer und technischer Unterstützung werden Räume geschaffen, die es den Menschen ermöglichen, zusammenzukommen, zu planen und zu arbeiten und die notwendigen Ressourcen, Materialien und Werkzeuge für die Umsetzung bereitzustellen. 
  • Aufbau von Netzwerken: Die Aktivitäten zur Unterstützung lokaler Gemeinschaften in allen notwendigen Belangen werden in enger Zusammenarbeit mit bestehenden Klimainitiativen durchgeführt und bauen auf deren Erfahrung und Kreativität auf. Das Projekt zielt nicht auf den Aufbau neuer Strukturen, sondern auf die Unterstützung und Stärkung bestehender Initiativen. 

Projektleitung Gesamtprojekt 

  • Energieinstitut Vorarlberg

Projektdetails

  • Projektzeitraum: 09.2023 – 08.2028
  • Projektpartner: Energieinstitut Vorarlberg (Koordinator), Kairos, Haus am Katzenturm, Cipra International Lab
  • Projektreferenz: Project 101114194 – LIFE22-GIC-AT-EmpowerLIFE; Programme for Environment and Climate Action (LIFE)

Kontakt

Kontaktiert uns unter: jetzt@einfachmachen.community