Lehrlingsprojekttage auf dem Alpwegkopf

Der Fachkräftemangel auch im Baugewerbe ist ein großes Problem. Eine Lösung bietet sich durch eine engagierte Lehrlingsausbildung an. Langfristig rechnet sich die Lehrlingsarbeit als gute Investititon für die Zukunft, um Fachkräfte zu gewinnen die von Anfang an im Betrieb integriert sind und im besten Fall bis lang über die Lehrzeit hinaus dazugehören.

Nachahmenswerte Lehrlingsarbeit

Bei unserem Partnerbetrieb Traumhaus Althaus-Mitglied Peter Dach GmbH in Götzis, hat die Ausbildung der zukünftigen Fachkräfte eine lange Tradition. Der Betrieb feierte in diesem Jahr das 90jährige Firmenjubiläum!

Für das Engagement in Sachen Lehrlingsausbildung wird der Dachdecker- und Spenglereibetrieb immer wieder durch zahlreiche Auszeichnungen bei Landes- und bundesweiten Lehrlingswettbewerben belohnt. 

Aktuell sind bei Peter Dach 8 Lehrlinge beschäftigt, die ihn ihrer vierjährigen Ausbildung den Beruf des Dachdeckers und Spenglers erlernen. Ein betriebsinternes, speziell geschultes Ausbildungsteam führt die Lehrlingsschulungen einmal im Monat durch.

Zusätzlich zu den internen Kursen, stehen noch spannende externe Fortbildungen auf dem Programm wie z.Bsp. Rheinzinkkurs, Eternitkurs, persönlichkeitsbildende Kurse, usw.

Ein Highlight in der Ausbildung ist der jährliche Lehrlingsausflug bei dem Abenteuer und Teamgeist im Mittelpunkt stehen. Zum Beispiel die Übernachtung im selbst gebauten Iglu, Canyoning, Segeltage am Bodensee, Tandemfliegen oder ein Ausflug zur Area 47 ins Ötztal. Im 4. Lehrjahr besteigen die Lehrlinge zusammen mit ihren Ausbildnern den höchsten Berg Vorarlbergs, den Piz Buin.

Raus in die Natur und hinauf auf´s Dach

Wir stellen Ihnen das besondere Peter Dach – Lehrlingsprojekt von diesem Sommer vor:

Die Peter Dach-Lehrlinge bei der gemeinsamen Arbeit auf dem Schindeldach

 

Die Lehrlingsprojekttage auf dem Alpwegkopf standen unter dem Motto: “Vorarlberger Handwerkskunst und soziale Fähigkeiten vereinen und festigen“.

Entstanden ist die Idee aus der Beobachtung, dass aufgrund der immer weiter verbreiteten digitalen Welt, die im Alltag immer mehr Zeit einnimmt, es den Lehrlingen schwerer fällt, den persönlichen Kontakt zu knüpfen.

Ziel dieser viertägigen Projekttage im Juni 2021 war es, der Hütte, in der die Lehrlinge übernachtet haben, ein neues Schindeldach zu verpassen, die Teamfähigkeit der Lehrlinge untereinander zu stärken sowie den Zusammenhalt zu festigen.

Alte Handwerkskunst gemeinsam erlernen

Holzschindeln sind heutzutage nicht mehr so gängig, aber mit diesem Projekt konnten die Lehrlinge diese alte Handwerkstradition erlernen.

Die erste Aufgabe der Lehrlinge startete damit, sich Gedanken über den Essensplan zu machen und abschließend einkaufen zu gehen. Der Projektleiter und Betreuer Manuel Massenbauer durfte die Projekttage mit den Lehrlingen planen. Die gesamte Verpflegung wurde von den Lehrlingen und den Betreuern durch eine einstündige Wanderung zur Hütte gebracht.

Am nächsten Tag startete die Arbeit am Schindeldach mit dem Lehrlingsausbildner Stefan Madlener. Das abwechselnde Lehrlingsküchenteam kümmerte sich um die Verpflegung am Mittag. Am Abend folgten Teambuildingaufgaben, die die Lehrlinge gemeinsam lösen mussten. Am darauffolgenden Tag wurde das neue Schindeldach nahezu fertig, wobei die Pausen und der gemeinsame Abendausklang nicht zu kurz kamen.

Weg vom hektischen Arbeitsalltag hatten die Lehrlinge Zeit, als Gruppe zusammenzufinden und es auch einfach nur gemütlich mit ihren Arbeitskollegen zu haben.

Nach dem gemeinsamen Frühstück am vierten Tag waren die Projekttage schon wieder vorbei, der ein oder andere Lehrling blieb aber gerne am Samstag noch länger, um die letzten Arbeiten am Dach noch fertigzustellen.

„Es war ein tolles und rundum gelungenes Lehrlingsprojekt, das die Lehrlinge noch  mehr zusammengeschweißt hat”, so das Resümee.

 

Peter Dach Lehrlinge mit ihren Ausbildnern vor dem gelungenen Werk

 

Erfahren Sie mehr über die Partnerbetriebe Traumhaus Althaus

Zuletzt aktualisiert am 1. Oktober 2021