Aus allen Perspektiven

Unsere Energieberatung

mehr erfahren

Für Ihr Engagement

Unsere Förderübersicht

mehr erfahren

Energiewissen für alle

Unser Bildungsprogramm

mehr erfahren

Aktuelles

Aktuelles
Energieinstitut Vorarlberg, Sujet, thermische Solaranlage, Familie, Bregenz

Mehr Ertrag: Solaranlagen selbst kontrollieren

Wussten Sie, dass es Solaranlagen gibt, die gar keine Wärme produzieren? Und dass das oft jahrelang...

Haustechnik & Energieversorgung
Aktuelles
Sanierung eines klassischen Wohnhauses aus den 30ern in Bregenz. Bildnachweis Markus Gmeiner.

Ein Wohnhaus sanieren

Die Sanierung eines Wohnhauses ist große Chance, Herausforderung und Verantwortung gleichermaßen. Worauf Sie bei einer Gebäudesanierung achten sollten und wer Ihnen weiterhilft, lesen Sie hier.

Bauen & Sanieren
Aktuelles
Die neue Führungsetage im Energieinstitut Vorarlberg: Obmannstellvertreter Helmut Mennel, Geschäftsführer Josef Burtscher und Obmann Landesrat Christian Gantner.

Christian Gantner ist neuer Obmann des Energieinstitut Vorarlberg

Am 19. April 2018 wurde Landesrat Christian Gantner zum neuen Obmann des Energieinstitut Vorarlberg gewählt. Er übernimmt das Amt von Erich Schwärzler, der dieses fast 24 Jahre lang inne hatte und seinerseits der späteren Unterrichtsmin...

Energieinstitut allgemein
Aktuelles
Sanierung eines klassischen Wohnhauses aus den 30ern in Bregenz. Bildnachweis Markus Gmeiner.

Verantwortung für das Erbe übernehmen

Wir sitzen am Tisch in einem hellen, freundlichen Raum mit Blick in den Garten. Die beiden Kinder (1,5 und 3,5 Jahre alt) betätigen sich als Baumeister mit Duplosteinen. Schön ist das hier. Wie geht es euch im sanierten Haus? Stefan und C...

Bauen & Sanieren
Aktuelles
Fachkongress_Innovative_Stromanwendungen

Fachkongress Innovative Stromanwendungen im Wohnbau

PV-Strom wirtschaftlich produzieren, speichern und nutzen: Hintergrundwissen, Neues aus der Technik und Aktuelles aus der Praxis erfahren Sie beim Fachkongress Innovative Stromanwendungen im Wohnbau am Donnerstag, den 8. Juni 2017 im Montfo...

Bildung
Aktuelles
photovoltaic-2814504

Die richtige Größe von Batteriespeichern

Fragen zu Batteriespeichern beschäftigen derzeit unsere Energieberater. Eine der häufigsten betrif...

Haustechnik & Energieversorgung

Schnellzugriff

Icon Info

Wir sind das Energieinstitut Vorarlberg

Thomas Pieber

Gemeinden und Energieregionen

Meine Aufgabe ist die Unterstützung, Beratung und Begleitung ausgewählter Gemeinden und Regionen im Rahmen von European Energy Award und e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden.
mehr erfahren

Claudia Berkmann

in Karenz

mehr erfahren

Angelika Rettenbacher

Ökologisch bauen

Meine Tätigkeiten umfassen die Einreichbetreuung und Qualitätssicherung für die Baustoffdatenbank baubook. Zudem bin ich in der Passivhauszertifizierung und im Bereich ökologisch Bauen tätig.
mehr erfahren

Gregor Sellner

Gemeinden und Energieregionen

Meine Aufgabe ist die Unterstützung, Beratung und Begleitung ausgewählter Gemeinden und Regionen im Rahmen von European Energy Award und e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden.
mehr erfahren

Andreas Beier

Gemeinden und Energieregionen

Meine Aufgabe ist die Unterstützung, Beratung und Begleitung ausgewählter Gemeinden und Energieregionen im Rahmen von European Energy Award und e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden.
mehr erfahren

Eckart Drössler

Bereichsleiter Bürgerservice und Information

Um als Vater und Großvater meinen Beitrag in der globalen Energiewende zu leisten – dort, wo mein Einsatz gerade erforderlich ist. Derzeit ist dies die Leitung des Energieberatungsdienstes für Bürger und die Prüf- und Kontrollarbeit für die...
mehr erfahren

Christina Schneider

Energieeffizientes Bauen

Vorrangig beschäftige ich mich mit den Kostenauswirkungen von Energieeffizienzmaßnahmen. Dabei stelle ich mir die Frage: „Sind die teilweise teureren Investitionskosten für energieeffiziente und ökologische Bauweisen auch zwingend teurer auf...
mehr erfahren

Energietelefon

Energieberatung am Telefon: kostenlos - praxisnah - schnell

Ich bin Ihre erste Anlaufstelle, wenn Sie ihr Wohnhaus sanieren, Teile davon erneuern oder ein neues Haus errichten wollen. Ich beantworte Ihre Fragen produktneutral und praxisnah. Fragen Sie mich zu Planung, Technik, Energieausweis, Ökologie oder...
mehr erfahren
Compass Icon

Wer bin ich?

Welchen Bedarf habe ich?

Das Energieinstitut Vorarlberg

Das Energieinstitut Vorarlberg ist ein gemeinnütziger Verein, der von 13 institutionellen Mitgliedern – allen voran Land Vorarlberg, illwerke vkw und die Vorarlberger Raiffeisenbanken – getragen wird. Gegründet 1985 als Energiesparverein ist seine Hauptaufgabe heute die Begleitung engagierter Akteure aus allen Bereichen auf dem Weg zur Energieautonomie.

Wir beraten, bilden und forschen

für sinnvollen Energieeinsatz und erneuerbare Energieträger. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen sich in einem breiten Themenspektrum mit Lösungen für Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft, Profis aus Planung und Handwerk sowie für engagierte Bürgerinnen und Bürger. Mehr über das Energieinstitut Vorarlberg können Sie hier nachlesen.

Wir engagieren uns

Wein trinken und Wasser predigen? Nicht bei uns. Das Energieinstitut Vorarlberg und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten persönliche Beiträge zur Energieautonomie. So bezieht das Energieinstitut Vorarlberg beispielsweise 100% Ökostrom in einem energieeffizient sanierten Bürogebäude, verfolgt konsequent eine nachhaltige Beschaffung und unterstützt die Mitarbeitenden beim zukunftsfähigen Zurücklegen von Arbeits- und Dienstwegen mittels E-Auto, Carsharing, Dienstfahrrädern und Jobticket. Beim Fahrradwettbewerb zählen wir zu den fleissigen Kilometerproduzenten.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung

In unseren Newslettern informieren wir regelmäßig über Neuigkeiten, Förderungen, Tipps und Werkzeuge. Sie helfen Ihnen dabei, Ihre Energiekosten zu senken, erneuerbare Energieträger zu nutzen, neue Wege für Ihre Mobilität oder Antworten auf Ihre ganz spezifischen Energiefragen zu finden. Die Anmeldung zum Newsletter finden Sie am Ende dieser Seite.